xlim – klappt es nun?

Die Versandapotheke mycare hat mir ein ganz tolles Testpaket zur Verfügung gestellt.

Es handelt sich um das Starterpaket von xlim, bestehend aus einem Shake, einer Suppe, Tabletten und einem Shaker.

Die drei Vitalprodukte des xlim Aktiv Gewichtsmanagement-Programms im Überblick:
xlim Aktiv 130 basiert auf dem innovativen natürlichen Wirkstoff Glavonoid. Dieser Süßholzwurzel-Extrakt kann pro Kapsel über 100 kcal verbrennen. xlim Aktiv 130 aktiviert den Stoffwechsel und die Fettverbrennung. Überflüssiges Bauchfett gehört mit xlim Aktiv 130der Vergangenheit an.
xlim Aktiv Mahlzeit, unterstützt mit biologisch hochwertigem Soja- und Molken-Eiweiß, Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitaminen die Aktivierung des Stoffwechsels und die Gewichtsreduktion. Durch den Erhalt der Muskelmasse und des Muskelaufbaus hat die xlim Aktiv Mahlzeit einen überaus positiven Effekt auf Ihre Figur. Und das Beste: Es schmeckt!
xlim Aktiv Heißgetränk, ist ein herzhaft-würziges kalorienarmes Heißgetränk, das aufkommenden Heißhunger im Handumdrehen stillt – mit nur 41 kcal pro Portion.

Das hört sich doch alles sehr gut an, daher starte ich voller Freude mit dem 14 Tage Programm:

Den Drink gibt es in Vanille und Schoko. Ich habe Vanille erhalten, werde aber voraussichtlich Schoko nachkaufen.

Der Drink aktiviert den Stoffwechsel, reduziert das Gewicht, wobei es die Muskelmasse erhält.

Hier werden nur 2 Meßlöffel benötigt, diese werden in 275 ml fettarme Milch eingerührt.


Auf der Dose finden sich 2 praktische Tipps:

1. Den Shake 5 Minuten stehen lassen, damit er schön cremig wird. Dadurch tritt der Sättigungseffekt schneller ein.

2. Den Shake langsam trinken, Schluck für Schluck. So tritt der Sättigungseffekt zeitgleich mit dem Verzehr ein.

Der Geschmack ist deutlich besser als bei Almased. Mir persönlich ist er etwas zu süß und zu sehr nach Vanille. Aber man kann es dennoch  ganz gut trinken.

Die Sättigung hält lange an, auch meine Laune ist dabei sehr gut. Auch hier soll man die ersten 3 Tage nur den Shake zu sich nehmen, das habe ich auch wirklich gut ausgehalten.

 Pro Tag durfte ich noch ein Heißgetränk zu mir nehmen.

Dieses habe ich meistens Abends zu mir genommen, um so den Heißhunger auf was herzhaftes auszutricksen.

Es handelt sich um eine Suppe, die einfach mit heißem Wasser angerührt wird.

Bei mir hat es geholfen, ich hatte kein Verlangen auf Süßigkeiten oder andere schädliche Dinge am Abend ;-)

Die Suppe ist geschmackvoll, leicht cremig.

Wie wir ja bereits gelernt haben, setzt bei cremigen Speisen eher das Sättigungsgefühl ein.

Ich habe die Suppe immer schön langsam gelöffelt.

Das dritte Produkt sind die xlim Aktiv Kapseln.

Hier nimmt man jeden Tag eine Tablette.

Die Basis bildet das Süßholzwurzel Extrakt Glavonoid. Es reduziert das Bauchfett, steigert die Fettverbrennung und hemmt die Fettsynthese.

Hierzu gibt es eine klinisch dokumentierte Effizienz, die hier den Rahmen sprengen würde.

Aber ihr könnt ja gerne mal selber schauen: Klinische Forschungen

Ich mache heute den 4. Tag mit xlim und es geht mir super. Ich habe in den letzen 3 Tagen 1,5 kg abgenommen, und das ohne Hunger oder schlechte Laune.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Das könnt ihr in den nächsten Tagen hier lesen :-)

Mittlerweile habe ich die Diät 10 Tage gemacht, leider ist nun das Pulver zu Ende.

Ich habe in dieser Zeit fast 3 kg abgenommen, ein tolles Ergebnis. Die Suppe am Abend hat mir richtig gut getan, ich habe mich darauf immer sehr gefreut und sie auch mit Lust gegessen.
Das Pulver war mir am Anfang ja zu süß, aber mittlerweile schmeckt mir auch das sehr gut. Es gibt hier wirklich nichts zu meckern!

Diese Diät werde ich bestimmt nochmal machen, dann aber etwas länger. Ich habe ja noch so einige Kilos
abzugeben :-)

Vielen Dank an myCare und xlim für diesen Test!

1 Comment. Leave new

hallo
bin auch am überlegen ob ich mir dieses xilm hole..
wie ist es bei dir gelaufen ?
LG Sabine

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: