Wildsterne – Hundefutter für jede Rasse

Jede Rasse hat unterschiedliche Bedürfnisse, die einen sind faul und neigen zu Übergewicht, andere sind sportlich und benötigen mehr Power und Kraft.

Genau auf diese Bedürfnisse geht Wildsterne ein:

 

Wildsterne – Hundefutter speziell auf die Bedürfnisse der Rasse angepasst

ico-logo-stern

ico-logo-typo

 

Das Team rund um Wildsterne hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kauf von Hundefutter zu vereinfachen und dabei auf die speziellen Bedürfnisse jedes Hundes einzugehen.

Mit Experten und Tierärzten wurde ein Algorithmus entwickelt, der auf der Grundlage von Rasse, Alter, Gewicht und Aktivitätslevel genau bestimmt, welches Futter für den entsprechenden Hund gut ist. Dabei kann der Hundehalter bestimmen, welche geschmacklichen Vorlieben der Hund hat.

Dieses Futter war schon sehr ausgereift, trotzdem haben die Hersteller von Wildsterne weitergetüftelt und die neue Wildsterne Breed Selection auf den Markt gebracht.

 

Wildsterne

Viele wissen ja vielleicht aus weiteren Berichten, dass Sammy nicht nur sehr wählerisch bei ihrem Futter ist, sondern auch nicht alles verträgt. Was es genau ist, kann ich nicht 100% sagen.

Die Breed Selection besteht aus nur einer tierischen Eiweißquelle ( Rind ) und getreidefreien Kohlenhydraten wie Kartoffeln und Süßkartoffeln. Ich vermute ja, dass Sammy Kohlenhydrate nicht so gut verträgt und davon Blähungen bekommt.

Außerdem enthält das Futter Lachsöl und Sonnenblumenöl, Grünlippige Neuseelandmuscheln und Inulin. Der Energiegehalt und die funktionalen Nährstoffe sind je nach Rasse speziell auf den Hund abgestimmt, genauso wie die Größe der Kroketten.

Und natürlich ist das Futter frei von künstlichen Aromen & Farbstoffen, sowie von Menadion. Das ist ein künstliches Vitamin, welches im Verdacht steht, schädliche Nebenwirkungen zu haben.
Sammy ist ein Mischling und so habe ich versucht eine Sorte zu wählen, die ihrem Typ ähnlich ist. Da ein Rhodesian Ridgeback an ihrer Zeugung wohl nicht ganz unbeteiligt war, habe ich diese Sorte gewählt.

Wildsterne1

Da sie sehr sportlich ist, ist hier viel Chondroitin, Grünlippmuschel, Hagebutte und Lachsöl für gesunde Gelenke drin. Sie läuft viel und schnell und benötigt daher spezielle Mittel, die die Gelenke belastbar und stabil halten.

Für die kräftige Muskulatur ist Protein, L-Carnitin und Magnesium enthalten. Nur gesunde Muskeln entlasten die Gelenke und verringern das Arthroseriskio. Das Protein aus dem Rindfleisch dient zur Regeneration der Muskelfasern.

Durch die Kraftanstrengung muss auch das Herz gestärkt werden, dies unterstützt eine extra Portion L-Carnitin, Taurin, zusätzliche Vitamine, Lachsöl und Heidelbeeren.
Die Heidelbeeren liefern Antioxidantien, die sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem und Gefäße auswirken.

Wie ihr seht, haben sich die Wildsterne Leute richtig viele Gedanken gemacht. Und so macht es für mich absolut Sinn, dass es verschiedene Sorten für verschiedene Rassen gibt.

Was sagt eigentlich Sammy dazu?

 

Die hat erstmal den Sack von unten bis oben unter die Lupe genommen. Scheint ja was Leckeres drin zu sein.

Wildsterne

Irgendwann sagten ihre treuen Augen nur noch, mach doch endlich den Sack auf. Das ist gutes Futter für mich und ich sollte so schnell wie möglich davon kosten.

Die Säcke gibt es übrigens in 2,5 kg und 10 kg.

 

Sie sind mit einem praktischen Zipper versehen, so dass man sie super wieder verschließen kann. Denn wenn man dies nicht tut, würde Sammy vermutlich ihre Schnauze gar nicht mehr aus dem Sack heraus lassen.

 

Zusammensetzung:

Rind (36%), Süßkartoffeln, Kartoffeln, Lignozellulose, Lachsöl (3%), Mineralstoffe, Sonnenblumenöl (1%), Heidelbeeren (0.5%), Inulin (0.4%), Glucosamin (0.15%), Chondroitin (0.1%), Bierhefe, Neuseeländische Grünlippmuschel – fein vermahlen (0.1%).

 

Also ich finde schon, dass es lecker aussieht. Es riecht auch ganz angenehm.

 

Ich finde die Idee von dem speziellen Hundefutter super gut. Es kommt ohne Getreide aus und ist daher auch für empfindliche Hunde geeignet.
Viel Fleisch und ohne gefährdende Zusatzstoffe, dafür liebevoll im Voralpenland mit vielen qualitativ hochwertigen Zutaten hergestellt.

Sammy verträgt es super und es schmeckt ihr auch ausgezeichnet! Was will Frauchen mehr?

Ihr möchtet die Wildsterne Breed Selection mal probieren, habt aber auch eine wählerischen Hund? Dann bestellt euch doch eine Futterprobe auf Wildsterne.de.

Folgende Sorten stehen zur Auswahl: Chihuahua, Mops, French Bulldog, Boxer, Labrador Retriever, Golden Retriever und Rhodesian Ridgeback.

Bei Mischlingen wie Sammy, wählt ihr einfach die am besten passende Sorte.

Sorten

Weitere Infos bekommt ihr auf der Webseite oder auch auf Facebook.

Die Firma Wildsterne war auch noch so nett und hat Futter für ein Gewinnspiel zur Verfügung gestellt. Ihr könnt ein 2,5 kg Futterpaket nach Wahl gewinnen.
Dazu geht einfach auf meine Facebookseite und versucht euer Glück.

Zum Gewinnspiel auf Facebook hier lang

Ich drücke euch ganz fest die Daumen und Sammy ihre Pfoten!

 

Ich sage ganz lieben Dank an die Firma Wildsterne für diesen unvoreingenommenen Test.

 

 

1 Comment. Leave new

Die Wichtigkeit von Glucosamin kann man garnicht genug hervorheben finde ich. Achtet darauf, das sihr Produkte mit zusätzlichem Chondroitin kauft. Das Zusammenspiel beider Inhaltsstoffe bringt eine optimale Wirkung :D

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: