So Saftig garen mit Maggi

Für brandnooz durfte ich Maggi “ So Saftig garen “ testen. 

Da ich ja ein bekennender Maggi Kocher bin, habe ich mich sehr auf den Test gefreut. Mein Paket kam auch schon recht schnell bei mir an:

Diese tolle Maggi Tasche war voll gepackt mit mehreren Tüten der 4 Sorten:

  • Gänsekeule mit Äpfeln und Schalotten
  • Rahmhähnchen mit Champignons
  • Hähnchenschenkel Paprika und
  • Bauern Gulasch

Das Schöne an diesen Beuteln ist, dass in der Tüte nicht nur wie gewohnt die Gewürzmischung enthalten ist, sondern auch ein Ofenbeutel. Damit kann man ohne Zugabe von Öl braten und der Ofen bleibt sauber.

In dem Ofenbeutel gart das Fleisch im Saft und wird so besonders zart und saftig. Dazu spart man noch Zeit, denn das lästige Beträufeln mit dem Sud entfällt.

Ich habe bereits das Rahmhähnchen ausprobiert, das Hähnchenfleisch war total zart und saftig, die Soße dazu richtig lecker.
Zu Weihnachten habe ich mich dann mal an Gänsekeule gewagt, und das möchte ich euch hier mal vorstellen:

Zu dem Beutel benötigt man nur die Gänsekeulen, 2 Äpfel und Schalotten.

Schon kann es losgehen.

Die Zutaten kommen zusammen in den Ofenbeutel, der im oberen Teil der Tüte enthalten ist. Vorsicht beim aufschneiden der Tüte, nicht dass man den Ofenbeutel zerschneidet!

Im untern Teil des Beutels ist die Würzmischung, diese wird mit 200 ml Wasser verrührt.


Die verrührte Würzmischung einfach in die Tüte gießen und mit dem ebenfalls beiliegendem Verschluss gut zumachen.

Das Ganze in eine kalte Auflaufform geben und in den vorgeheizten Ofen geben.

Nun kann man sich 2 Stunden mit anderen Dingen beschäftigen, während die Gänsekeulen ganz alleine im Ofen vor sich hin garen.

Ich habe die Gänsekeulen nach dem Garen noch ein wenig offen in der Auflaufform in den Ofen gegeben, um sie noch etwas knusprig zu bekommen. In der Zwischenzeit habe ich die Soße entfettet ( und da war eine Menge Fett drin ;-) ) und daraus eine leckere, weniger fette  Soße gemacht.

Die Gänsekeulen waren wirklich lecker. Außen knusprig und innen weich und zart. Übrigens muss man nicht nur Gänsekeulen benutzen.
Ich habe zeitgleich die Brust in so einem Beutel zubereitet, auch diese war einfach perfekt!

Die anderen Sorten werden auf jeden Fall auch noch probiert. Es gibt ja schließlich noch ganz viele andere Sorten zu entdecken :-)

1 Comment. Leave new

Warum gibt esausgerechnet die Garbeutel für Gänsekeulen nicht mehr.
Jetzt wäre wieder Gänsezeit

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: