Shuyao Teamaker

Trinkt ihr auch gerne Tee?  Findet ihr Teebeutel auch blöd und losen Tee zu umständlich?

Dann habe ich heute genau das Richtige für euch – den Teamaker von www.shuyao.de

Hier mein Testpaket:

Ein Teamaker 4.0 in blau für 24,90 €. Dazu ein Testpaket mit 10 Tee – Kapseln in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Teekarten, die die verschiedenen Teesorten beschreiben, welche Wirkung sie haben und welche Sorten noch zu dieser Gruppe gehören.

 

Fangen wir mit dem Teamaker an. Der ist so einfach und doch genial.


Der Teamaker besteht aus doppelwandigem Kunststoff, dass merkt ihr spätestens dann, wenn ihr heißes Wasser in den Teamaker kippt.

Der Behälter wird außen nur lauwarm. Da muss man natürlich aufpassen, dass niemand versucht zu trinken, wenn gerade erst aufgegossen wurde. Das kann böse Verbrennungen geben!

Der Deckel hat eine Gummidichtung, so dass der Teamaker absolut dicht ist.

Also ideal auch für unterwegs.

 

Dieses kleine Teesieb ist das Geheimnis. Hier kommt nur leckerer Tee durch, kein Kraut, Blatt, Kräuter, Blume oder was sonst noch im Tee drin ist :-)

So sieht der Deckel dann zusammengeschraubt aus, zum Reinigen einfach auseinander drehen und unter Wasser kurz abspülen.

Man kann die Sachen auch in die Spülmaschine geben, da sie aber nur Spülmaschinen geeignet sind, sollte man das nicht zu oft tun.

Selbst bei täglicher Benutzung reicht mir das abspülen mit Wasser.

 

 

Hier ist die Trinköffnung, durch einfaches drehen kann der Deckel geöffnet oder geschlossen werden.

Ich habe ein paar Mal gelesen, dass der Teamaker nicht dicht sei. Mir ist aufgefallen, dass er nur undicht ist, wenn man kochendes Wasser zum aufbrühen benutzt.

Das Wasser soll aber ein wenig abgekühlt sein, bevor man den Tee aufbrüht, und dann ist er auch dicht.

 

 

Der Becher hat eine schlanke Taille, dadurch liegt er besonders gut in der Hand.
Ich finde ihn angenehm zu tragen und auch die Trinköffnung ist sehr praktisch.

Es gibt Becher, da kommt zuviel oder zuwenig raus, da bin ich ja kein Fan von. Hier passte es einfach, da der Tee aus der Öffnung in den Deckel läuft und man so fast wie aus einer Tasse trinkt.

 

 

Jetzt machen wir uns mal einen Tee:

Wir benötigen 360 ml heißes, aber nicht mehr kochendes Wasser. Einfach ein paar Minuten nach dem Kochen offen stehen lassen.

Eine beliebige Kapsel öffnen, diese sind übrigens kompostierbar.

DSC_0730

 

Die Teeblätter werden aus ganzen Teeblättern hergestellt, dies kann man schon kurz nach dem Aufgiessen wunderbar beobachten.

Den Inhalt einfach in den Becher geben und aufgießen.

 

Durch den breiten Fuß bleibt der Teamaker auch sicher stehen.
Schon nach wenigen Sekunden kann man beobachten, wie die Teeblätter sich entfalten.

Man bekommt übrigens ganz viele verschiedene Sorten an Tees, mit Koffein, ohne Koffein oder auch mit wenig Koffein.
So kann man auch Abends noch seinen Tee genießen.

Ganz toll sieht das aus, wenn Beeren oder Blumen im Tee enthalten sind.

Erst ist es etwas ungewohnt, dieses so zu trinken. Man hat doch das Gefühl, dieses „komische Zeug“ darin in den Mund zu bekommen. Aber das vergeht nach wenigen Schlucken, durch das Sieb kommt wirklich nichts durch.

 

Es ist auf jedenfall ein Hingucker, auf der Arbeit werde ich ständig angesprochen, was ich denn da trinke.
Bisher konnte ich aber alle überzeugen, und der eine oder andere hätte gerne auch einen Teamaker.

 

So, dass war aber jetzt noch nicht alles. Es gibt noch eine großartige Besonderheit. Da der Tee aus ganzen Teeblättern handverarbeitet wird, bittert er nicht nach. Ihr müsst nicht auf die Uhr schauen und den Tee abgießen, ihr könnt ihr einfach so stehen lassen und nach und nach trinken.

 

Und was ist, wenn der Tee alles ist?  Ganz einfach, dann gießt ihr wieder frisches Wasser auf. Und das bis zu 5 mal. Ihr macht also morgens euren Tee mit einer Teekapsel fertig, könnt auf der Fahrt zur Arbeit schon der ersten Tee geniessen, und auf der Arbeit gießt ihr immer wieder nach.

So habt ihr mit diesem Becher 1,8 l Tee für den ganzen Tag.

Es gibt eine riesen Anzahl an Teesorten, wie schon erwähnt mit oder ohne Koffein. Ihr könnt die Sorte nach Stimmungslage wählen, nach Wirkung die ihr erzielen wollt, ob ihr schwanger seid oder stillt, oder für Sportler, einfach für jede Lebenslage den passenden Tee.
Bei der Auswahl hilft euch der Teeberater. Ihr sagt ihr was ihr wollt, und er macht euch die passenden Vorschläge.
Wie wäre es z.B mit Hüftzwicken und schlechte Laune? Da gibt es dann Tee mit Reinigungskur, der die Laune bessert und nebenbei die Pfunde purzeln lässt. Muss ich unbedingt mal testen :-)

Oder einfach die frechen Früchtchen, die dir Vitamin C und B geben “ trinkt mehr Obst!“.

Diese eignen sich im Sommer auch wunderbar als Eistee. Dazu den Tee kalt werden lassen und frische Minzblätter dazu geben.

Ich habe im Garten verschiedene Minzkräuter, mit Erdbeergeschmack und Limonadengeschmack.

Schmeckt super erfrischend!

Wie ihr seht, bin ich total zufrieden mit dem Teamaker. Noch nie war es so einfach, den ganzen Tag mit Tee versorgt zu sein.
Ich werde noch so einige Teekapseln ausprobieren, als erstes bestelle ich mir die frechen Früchtchen.
Und die mit dem Hüftzwicken kommen auch noch dran.

Gerade trinke ich creme oolong, hmmm ist der lecker. Schmeckt nach Vanille und Karamell, verarbeitet wird er über heißem Milchdampf. Der ist übrigens für Harmonie und Gleichklang zuständig. Kann ich mir gut vorstellen, wenn man den trinkt, wird man gleich ruhig und genießt nur noch.

Ach ich könnte noch soviel weiter schwärmen, aber ich ziehe mich jetzt mit meinem creme oolong zurück und rate jedem Teetrinker, kauft euch einen Teamaker.

Ihr werde genauso zufrieden sein wie ich.

Sponsored Post

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: