Severin Kaffeeautomat Café Caprice KA 5700

Kaffee ist für mich ein täglicher Wegbegleiter, ich starte mit Kaffee in den Morgen und gönne mir immer wieder eine Auszeit bei einer gemütlichen Tasse – gerne begleitet von einem leckeren Keks :-)

Was ich gar nicht an Kaffee mag, ist wenn er abgestanden und/oder kalt schmeckt. Manchmal schmeckt selbst der frische Kaffee aus Maschinen schon abgestanden.

Ich durfte für die Marke Severin einen Kaffeeautomaten auf Herz und Nieren testen. Wie mir der Kaffee geschmeckt hat?

Das verrate ich natürlich nicht. Dass weiß man ja erst, wenn der Kaffee optimal aufgebrüht ist und frisch in der Tasse zum probieren bereit steht.

Mein neuer Kaffeautomat, der “ Café Caprice „

Caprice bedeutet ja Kunstwerk. Ob das der richtige Name für den Automaten ist?

Also das Design ist ja schon wirklich mal außergewöhnlich!

 

Ein richtiger Hingucker. Auffällig ist natürlich das schmale Rohr, das anstatt eines klobigen Wasserbehälters an der Seite hervorrankt.

Hat man den Automaten ausgepackt, kann nach einer kurzen Reinigung des Filters und der Glaskanne auch gleich getestet werden.

An der Glaskanne kann man sehr gut die Anzahl der Tassen bzw. Becher ablesen.
Wer manchmal schusslig ist wie ich, und nach dem Einfüllen vergessen hat, ob man nun für 4 oder 6 Tassen eingefüllt hat, für den gibt es noch eine kleine Gedankenstütze.

Auch im Wasserbehälter kann man an einer Skala ablesen, wie viel Wasser denn nun wirklich drin ist. Ist nur eine Kleinigkeit, aber ich finde sie super!

Wer sich jetzt aufmerksam das Bild anschaut wird bemerken, dass da schon eine Lampe brennt.

Das ist die Warmhaltefunktion, die aber noch eine Zusatzaufgabe hat: Sie wärmt die kalte Glaskanne vor und sorgt so für besonders heißen Kaffee. Auch eine tolle Funktion, für mich muss der Kaffee einfach heiß sein.

 

Das Einfüllen des Wassers geht auch problemlos, die Einfüllöffnung ist sehr groß.

 

Den Schwenkfilter einfach heraus schwenken :-) und einen Kaffeefilter 1 x 4 und Kaffeepulver hineingeben.

Aromaschutzdeckel aufsetzten und wieder zurück schwenken.
Das Wasser wird nun im Edelstahl – Behälter zum kochen gebracht.

 

Das von Severin entwickelte Vapotronik Brühsystem öffnet das Auslaufventil erst kurz vor Erreichen des Siedepunktes.
So hat das Wasser die optimale Brühtemperatur von ca. 92 – 98°.

Nun ergießt sich das Wasser wie beim Handaufbrühen ein einem Schwall über das Kaffeepulver. Dadurch werden Gerb- und Bitterstoffe reduziert.

Der Kaffee schmeckt wirklich klasse, einfach wie selbst aufgebrüht.
Ich bin wirklich begeistert von dem Kaffeeautomaten.

 

 

Der Automat kocht bis zu 8 Tassen Kaffe bei einer Leistung von ca. 1450 Watt.

Gut gefällt mir auch das integrierte Kabelfach, dass durch einklemmen das Kabel auf der gewünschten Länge hält.

Ich habe nur einen kleinen Nachteil bei der Maschine gefunden:

Der Deckel auf der Glaskanne liegt nur lose auf und kann nicht festgeklemmt werden.
Dadurch ist mir der Deckel schon mehrfach hingefallen.

Übrigens kann man alle Ersatzteile günstig im Ersatzteilshop nachkaufen!

Bei Amazon kostet der Kaffeeautomat zur Zeit günstige 64 €, man bekommt die Maschine auch mit einer Thermoskanne.

 

 

Mein Fazit:
Der Name Caprice ist wirklich gut gewählt:
Optisch ein wahres Kunstwerk, und auch der Kaffee schmeckt wie frisch aufgebrüht – auch das ist eine wahre Kunst!
Was will man mehr?

 

2 Comments. Leave new

Toller Bericht – tolle Bilder – habe mal wieder rein geschnuppert …
trinke zwar keinen Kaffee ,bin nur Latte-Trinker mit viel Milch .Lg Sabine

Antworten

Von dieser Kaffeemaschine hatte ich auch schon 2 Stück !
Die ist toll , da kann man wirklich bei Severin Ersatzteile nachkaufen , habe ich schon 2x getan . Das spart unheimlich Geld :)
liebe grüße dajana (Hibble Hibble )
PS: So , nun siehst du , warum man als "Anonym " kommentiert . Ich folge dir zwar , über Networked Blogs – glaube ich – kann aber mich unter nicht´s eintragen :) )

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: