Schlafen auf einer Krake

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr morgens aufwacht und euer Nacken ist total verspannt? Im schlimmsten Fall habt ihr sogar Spannungskopfschmerzen vom Liegen?

Ich habe schon einige Kissen ausprobiert, um endlich entspannt am Morgen aufzuwachen. Gelungen ist mir das mit einem Wasserkissen, aber das ist auch sehr schwer beim Betten machen oder Beziehen. Und irgendwann bildetet sich sogar Schimmel im Inneren. Also musste eine Alternative her.

Gefunden habe ich dann ein Kissen, das schon auf den ersten Blick aus dem Rahmen fällt. Mich erinnerte es sofort an eine Krake, daher hat es für mich nun auch seinen Spitznamen weg.

Seitenschläferkissen

Gefunden habe ich meine Krake bei Third of Lifeeine Firma, bei der sich alles um den gesunden Schlaf dreht. So habe ich euch schon die bequeme Nachtwäsche und auch den Sleep Optimizer vorgestellt. Denn für eine erholsame Nacht müssen einige Faktoren zusammen spielen.

Heute dreht sich alles um ein Kissen, das speziell für Seiten- und Seitenkippschläfer entworfen wurde. Genau da gehöre ich zu. Meistens liege ich auf der Seite, aber auch gerne mal leicht auf den Bauch gedreht. Warum dieses Kissen dafür ideal ist, versuche ich euch zu erklären.

Fangen wir mit dem besonderen Kern des Kissens an. Es handelt sich um einen SmartFoam, der auf der einen Seite ideal stützt und auf der anderen Seite den nötigen Komfort bietet.

Dieser SmartFoam ist  mit Belüftungskanälen durchzogen, dadurch schwitzt man nicht im Nackenbereich. Die perfekte Ergänzung bietet der der spezielle Thermic Bezug, der durch den Reißverschluss natürlich auch abgenommen und gewaschen werden kann.

Die Ventilationskanäle und der Thermic Bezug halten die Temperatur in einer besonderen Komfortzone. Sollten wir Nachts anfangen zu schwitzen, so wechseln die eingearbeiteten Mikrokapseln von einem festen Aggregatszustand in einen flüssigen und absorbieren die Wärmeenergie, während sie temporär gespeichert wird. Das Kissen wirkt also kühlend.

Wenn es am Morgen kühler wird, werden die Mikrokapseln wieder fest und geben die gespeicherte Wärme ab. Man schwitzt und friert also bedeutend weniger wie mit einem normalen Kissen.

Durch die spezielle Form passen natürlich auch nur spezielle Kissenhüllen. Diese gibt es im Zweierpack in den Farben natur, schwarz oder wie bei mir in hellgrau.

Die Kissen gibt es in verschiedenen Formen, je nach Schlafgewohnheit. Für Bauch- oder Rückenschläfer sind die Kissen viereckig ohne Einbuchtung.
Für reine Seitenschläfer eignet sich das Modell Gianfar, das hat nur eine Einbuchtung im Nackenbereich.

Meine Krake, eigentlich Modell Acamar, hat an jeder Seite eine Einbuchtung. So stützt es ideal den Nacken, man kann sich richtig bequem einkuscheln. Liegt man dann in der Seitenkipp Position, kann man durch die seitlichen Einbuchtungen besonders gut atmen, während bei herkömmlichen Kissen die Nase dann im Kissen verschwindet.

In diesem Video wird euch alles noch einmal perfekt erklärt:

 

Das Kissen Acamar kostet 99,95 €, die Kissenhüllen 39,95 € ( 2er Pack ). Erhältlich sind die Produkte im Onlineshop von Third of Life oder auch über Amazon.

Mein Fazit:

Die erste Nacht war sehr ungewohnt. Ich habe sogar mitten in der Nacht meine Krake beiseite gelegt und mein altes Kissen genommen. Doch ich gab nicht auf und habe es jeden Abend immer wieder versucht.

Nach ein paar Tagen hatte ich mich an die ungewohnte Form gewöhnt und konnte erholsam schlafen. Morgens war ich entspannt und mein Nacken machte keine Beschwerden mehr.

In der Nacht drehe ich mich häufig und wechsel auch mal in die Seit-Kipp Position. Dabei ist es schon ganz normal, dass ich mich richtig in die Ausbuchtungen einkuschel, weil es einfach so am bequemsten ist. Ich bekommt sehr gut Luft und auch die Wärme ist immer perfekt.

Ich bin absolut zufrieden mit meiner Krake und schlafe auf keinem anderen Kissen mehr.

 

3 Comments. Leave new

Hallo liebe Sanne!

In der Tat ist die Kissenform ungewöhnlich und ich kann mir vorstellen, dass es ein paar Nächte braucht, bis man sich daran gewöhnt hat.

Im Urlaub hatte ich kein eigenes Kopfkissen dabei und bin jeden Morgen mit Nackenschmerzen und Spannungskopfschmerz aufgewacht, das war echt nicht mehr schön. Für den nächsten Urlaub muß ein Kissen her, was bequem in den Koffer passt und mich gut schlafen läßt.

Deine Krake ziehe ich dafür in die nähere Auswahl.

Herzliche Grüße,

Natascha

Antworten

Huhu Sanne,

eigentlich nutze ich ein Wasserkissen und liebe es. Die Krake hört sich aber auch nicht schlecht an. Lieben Dank für die Infos und den tollen Bericht.

Antworten

Hey, ich glaube das Kissen wäre passend für mich!
Liebe Grüße!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: