Ultraschallzahnbürste für perfekte Reinigung plus Gewinnspiel

In letzter Zeit sind Ultraschallzahnbürsten stark im Kommen. Und das hat auch seinen guten Grund.
Ultraschallbürsten reinigen die Zähne viel gründlicher, als dies eine andere Zahnbürste kann. Sie gelangt auch in die kleinsten Zwischenräume und reinigt so effektiv und zuverlässig.
Übrigens gibt es einen großen Unterschied zwischen Schallzahnbürsten und Ultraschallzahnbürsten, dies habe ich aber auch erst durch diesen Test herausgefunden!
Eine Schallzahnbürste arbeitet mit mechanischen Schwingungen im Bereich von 30.000 Schwingungen  pro Sekunde, während die Ultraschallzahnbürste mit elektromagnetisch erzeugten Ultraschallschwingungen  bis zu 1,6 Millionen Schwingungen pro Sekunde erreicht!!
Gerade bei empfindlichem Zahnfleisch sollte eine Ultraschallzahnbürste einer Schallzahnbürste vorgezogen werden, während beide Sorten einer Handzahnbürste um Längen überlegen sind.
Beläge durch Kaffee, Tee oder Zigaretten können mit Ultraschall viel leichter gereinigt werden und so werden auch diese hartnäckigen Beläge sanft entfernt. Plaque und Zahnbeläge haben bei regelmäßiger Anwendung einfach keine Chance mehr.
Leider schrecken viele Kunden vor dem Kauf zurück, da diese Ultraschallzahnbürsten erst bei 100 € aufwärts anfangen. Aber hier hat sich ultrasonex plus Gedanken gemacht, und eine Art “ Volksultraschallzahnbürste “ entwickelt.
Ultrasonex plus first

Diese kostet gerade mal 59,- € und ist daher für jeden erschwinglich.

Die Zahnbürste kann daher so günstig verkauft werden, da man hier auf Design und Schnick Schnack verzichtet hat, um nur den Nutzen der Ultraschallzahnbürste in den Vordergrund zu stellen und diese dadurch so günstig für jeden anbieten zu können.

Ich war ja erst mal skeptisch, habe die Ultraschallzahnbürste aber natürlich gründlich getestet.

Zum Lieferumfang gehört außer der Zahnbürste noch 2 Ersatzköpfe, so dass gleich für Nachschub gesorgt ist.

Gerade für Kinder, die Zahnspangen tragen, ist so eine Ultraschallzahnbürste von enormen Vorteil. Die Bürste reinigt auch unter der  Spange gründlich.
Die Zahnbürste wird übrigens für Kinder ab 6 Jahren empfohlen.

Aber auch Leute mit empfindlichen Zahnfleisch kommen mit einer Ultrschallzahnbürste viel besser zurecht. Die Schwingungen der Bürste sind so sanft, dass das empfindliche Zahnfleisch nicht gereizt wird.

Ich selber kämpfe öfters mal mit Zahnfleischbluten, mit der Ultraschallzahnbürst hatte ich dieses Problem nicht mehr. Auch wo das Zahnfleisch sehr empfindlich auf Berührungen reagiert, bei mir bei einer Brücke, hatte ich überhaupt keine Probleme mit der Reinigung und empfand diese eher als sanft massierend.

Die Bedienung ist denkbar einfach, die Zahnbürste kommt mit nur einem Knopf aus.

Dieser kann in 2 Stufen geschaltet werden, die erste Stufe putzt mit bis zu 5.000 Schwingungen sehr sanft, die zweite Stufe mit bis zu 9.000 Schwingungen pro Minute ein wenig stärker.

Der 1,7 Mhz Generator sorgt für 102 Mio. Schwingungen pro Minute, das ist gar nicht vorstellbar.
Aber man kann sich vorstellen, dass das wirklich gründlich reinigt!

Die Erzeugung von Ultraschall passiert durch einen Piezo
Kristall, der bei der ultrasonex plus first direkt unter der Bürste
platziert ist. Die Zahnbürste erzeugt  mit 1,7 Mhz die aktuell größte
Frequenz  in einer Ultraschallzahnbürste.

Ein Timer stoppt alle 30 Sekunden ganz kurz und zeigt so an, dass die Seite gewechselt werden muss.

Nach 3 Minuten schaltet sich die Zahnbürste aus, so dass auch Kinder ganz genau wissen, wie lange sie putzen sollten.

Ich empfinde den großen Bürstenkopf als angenehm. Ich habe eine elektr. Zahnbürste, die hat einen kleinen runden Borstenkopf. Damit muss ich jeden Zahn einzeln angehen.
Bei diesem „großen“ Bürstenkopf werden 2-3 Zähne gleichzeitig gereinigt. Eine Umstellung ist es, die Zahnbürste reinigt fast von alleine. Das heißt, man muss sich die Bewegungen mit einer Handzahnbürste abgewöhnen. Es reicht vollkommen, die Zahnbürste an die Zähne zu halten. Das putzen übernimmt dann die Ultraschallzahnbürste.

Für eine besonders gründliche Reinigung kann man am Ende die Bürste vom Zahnfleisch zum Zahn führen, um gelöste Reste ganz zu entfernen.

Die Zahnbürste wird übrigens mit Batterien betrieben. Heute gibt es ja zahlreiche elektrischen Geräte im Badezimmer, aber oft nur wenige Steckdosen.

Ich z.B. habe nur eine Steckdose am Waschbecken, und dort keine Aufstellmöglichkeit für eine Ladestation.
Daher bin ich um diese Lösung ganz froh und verwende wiederaufladbare Akkus, so habe ich immer geladene Ersatzbatterien als Ersatz in der Schublade liegen.

Jetzt wollt ihr natürlich noch mein persönliches Fazit hören:

Wie schon anfangs erwähnt, erhält man hier kein Designerstück in schwarzer Lackoptik und mit vielen Extras und Sonderfunktionen.
Wer aber nur eine gute Ultraschallzahnbürste zum effektiven Reinigen seiner Zähne sucht, ist hier bestens bedient.

Die Reinigungsleistung ist perfekt.
Mit wenig Aufwand bekommt man „zungenglatte“ Zähne, und dieses glatte Gefühl hält mit einer guten Zahnpasta auch den ganzen Tag an.

Mich hat die Zahnbürste total überzeugt und ich benutze sie nur noch!

Und jetzt kann sich einer von euch auch davon überzeugen und so eine Original verpackte Zahnbürste gewinnen!!


Teilnahmebedingungen:
Ich verlose eine Ultrasonex plus first unter allen meinen Lesern, die mir über eine der zahlreichen Verfolgungsmöglichkeiten folgen.
Füllt einfach das Teilnahmeformular aus und ihr seid im Lostopf. Das Gewinnspiel läuft bis zum 08.12.2013, somit landet eure Ultraschallzahnbürste noch vor Weihnachten unterm Tannebaum.
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin!!!

22 Comments. Leave new

Sehr gut und ausführlich beschrieben! Kann die ultrasonex auch empfehlen, gerade für Einsteiger bestens geeignet.

Antworten

[…] Gewinnspielen vorbei.  Hier gibt es eine Ultraschallzahnbürste zu gewinnen: KLICK Und hier eine frische italienische […]

Antworten

Hallo, da nehme ich auch sehr dran teil.:-) Suche schon lange nach einer guten Elektrischen Zahnbürste.

Antworten

Hallo Sanne,
ich folge dir fast überall! Z.Bsp. bei Facebook bin ich bei dir Fan, bei google+,… überall als Conny Testerin.
Auch deinen Blog lese ich über Blog-connect: "Du folgst nun susannetestet.blogspot.de"
Und geteilt habe ich auch gerne: https://www.facebook.com/conny.testerin/posts/381749581971783
Die Schallzahnbürste würde ich super gerne kennen lernen, dein Bericht dazu liest sich toll und saubere Zähne will doch jeder ;-)
L.G. und einen schönen 2. Advent morgen, Conny

Antworten

Huhu :) Ich muss ehrlich zugeben, dass sich die Zahnbürste echt toll anhört. Bin bislang auch immer vom Preis anderer Hersteller zurückgeschreckt und habe daher fleissig weiter mit meiner herkömmlichen Zahnbürste geputzt. Da meine Zähne aber nicht unbedingt die Allerbesten sind (eigentlich eher sogar das Gegenteil), hatte mir mein Zahnarzt schon einmal eine Ultraschallzahnbürste ans Herz gelegt. Das wäre ja jetzt die Gelegenheit. Da brauche ich nur noch eine freundliche Glücksfee!!! :) Liebe Grüße sendet Dir

Jessica

P.S. Folge Dir schon länger.
Erreichen kannst Du mich über meinen Blog

Antworten

Wer kein Glück haben sollte, hier bieten wir die Bürste als Weihnachtsangebot an http://m.ebay.de/itm/281215927401?nav=SEARCH&sbk=1

Antworten

Super ausführliche gut
verständliche berschreibung

Antworten

Auch gerne geshart und geteilt; ich finde das ist ein sehr guter, aufschlussreicher Testbericht, der auch Lust auf mehr macht ! Sollten wir gewinnen, erhältst du natürlich "Testbericht und Fotos" von uns, sofern gewünscht.
Wie auch immer, thumbs up.

Antworten

Super Gewinnspiel Susanne <3

Antworten

Hört sich super an, so eine außergewöhnliche Zahnbürste möchte ich gern ausprobieren und testen :-)
Liebe Grüße
Angela

angelawischmann@gmx.de

Antworten

Hallo Susanne,

vielen Dank. Wieder einmal ein klasse Bericht mit Gewinnspiel.

LG, Alex.

Antworten

Hallo Susanne, ich nehme gerne teil und habe auch auf Facebook geteilt >

https://www.facebook.com/andreaschristian.fahr/posts/1388587668053646

Antworten

Hallo Susanne ,
dan hüpf ich doch glatt dazu :D . geteilt auf
https://www.facebook.com/bettina.radewagen/posts/677231378987942
Eine Ultraschallzahnbürste wäre schon was .
Schönes Wochenende und liebe Grüße

Antworten

toller Bericht, meine Zähne könnten so ein Maschinchen gut gebrauchen. Mache mit und probiere mein Glück :)

e-Mail: ingridneuk@aol.com
fb: ingrid neukirchen :)

Daumendrück :)

Antworten

Oh, das klingt wirklich toll. Und wenn ich gewinnen könnte wäre das noch besser. ;)
Hab geteilt: https://www.facebook.com/andrea.ehnee/posts/236976049795707
Lg,
Andrea

Antworten

Hallo Sanne, habe auf Facebook geteilt und jetzt drücke ich mir mal die Daumen. Danke für das tolle Gewinnspiel!

Antworten

Huhu :-)

Das klingt sehr interessant! Also eine Bürste, bei der nicht schrubbt wird, sondern die durch Ultraschall die Zähne reinigt. Das würde ich zu gerne mal ausprobieren :-)
Natürlich habe ich Dein Gewinnspiel auch geteilt:
https://www.facebook.com/yasacat/posts/252016324950509

Liebe Grüße, Sabine

Antworten

Gerne versuche ich noch mal mein Glück :)

Antworten

Huhu :)

Endlich eine erschwingliche Schallzahnbürste -liest sich ja durchweg gut deine Beurteilung.
Ich hatte mich schon mit der Materie beschäftig und bin bisher definitiv an den Preisen gestoppt worden – 200 Euro für die schicke Schwarze das ist schon ein Batzen. Und dann die Gefahr, dass man es überhaupt nicht mag und dann nicht benutzt…
Da der Geldbeutel grade ein wenig sehr "Weihnachtsgestresst" ist versuch ich total gerne mein Glück bei dir und sag auch brav Danke! für die Chance :)
Ich folge dir per NetworkedBlogs und Facebook ( Esther.Jakob1)
Geteilt habe ich öffentlich hier : https://www.facebook.com/notes/esther-jakob/sannes-testblog-lest-mal-rein-vorstellung-einer-g%C3%BCnstigen-schallzahnb%C3%BCrste-mit-v/1433407880206421

Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende
Esther

Antworten

Hallo Sanne,

Dein Testbericht leist sich toll, das klingt perfekt,
da muß ich einfach mein Glück versuchen.

Liebe Grüße
Elke

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: