Rezension: Die Entscheidung des Flammenmädchens

Für Blogg dein Buch durfte ich ein Buch rezensieren, das ich euch heute vorstellen möchte.

Ausgesucht hatte ich mir “ Die Entscheidung des Flammenmädchens „


Samantha Young
Die Entscheidung des Flammenmädchens

304 Seiten

ISBN: 978-3-95649-167-2

Verlag: Darkiss

12,99 €
 
 
 

Deutsche Erstveröffentlichung
Je mehr Feuergeister erfahren, dass Ari das „Siegel des Salomons“ ist, desto gnadenloser wird sie gejagt. Ein neuer, rätselhafter Feind verfolgt sie bis in ihre Träume, und es fällt ihr immer schwerer, die dunkle Macht zu kontrollieren, die in ihr schlummert. Zudem sorgt sie sich um ihren Jugendfreund Charlie, der inzwischen offenbar süchtig nach schwarzer Magie ist. Einziger Lichtblick: Ihr geliebter Jai bekennt sich endlich zu seinen Gefühlen! Ari ist jedoch klar, dass er dadurch noch stärker ins Visier ihrer Gegner gerät. Um ihr Glück zu schützen, lässt sie sich zur Dschinn-Jägerin ausbilden. Aber sind die Grenzen zwischen Gut und Böse wirklich so klar, wie sie glaubt? 

„Die Dschinn sind eine erfrischende Abwechslung von den üblichen übersinnlichen Wesen.“ 
Reading, Eating and Dreaming

„Einmalig und spannend!“ 
Shorty Says

„Samantha Young hat eine Welt geschaffen, die wirklich einmalig und verführerisch ist – voller Geheimnisse, auf die man unbedingt Antworten haben möchte.“
Fiktshun Reviews
Quelle: www.mira-taschenbuch.de

Meine Bewertung:

Ich habe mir das Buch ausgesucht, weil mir das Cover gefallen hat. Es hat etwas mystisches und das liebe ich einfach. Der Klappentext hat mich auch sehr angesprochen.

So begann ich gleich mit dem lesen, als das Buch bei mir ankam. Aber leider kam ich überhaupt nicht in Thema hinein. Wenn mich ein Buch nicht von Anfang an fesselt, bekomme ich keinen Bezug zu dem Inhalt.

Es war alles total verwirrend, es kam ein Name nach dem anderen, immer mehr Personen erschienen auf der Bildfläche. Dazu kamen die verwirrenden Ausdrücke, mit denen ich einfach nichts anfangen konnte. Z.B die Dschinn, unter der ich mir leider nichts vorstellen konnte.

Ich habe dann das Lesen abgebrochen, weil es einfach keinen Sinn mehr machte. Ich möchte mich nicht zwingen, ein Buch zu lesen. Ich will gefangen sein, mit den Charakteren mitfiebern und wissen, wie es weiter geht.

Im Nachhinein habe ich erfahren, dass es das dritte Buch einer ganzen Reihe ist. Ich finde es schade, dass dieses nicht auf dem Cover angegeben wird. Ohne die ersten beiden Teile gelesen zu haben, versteht man leider nur Bahnhof.

Ich habe mir aber auch andere Rezensionen dazu angeschaut und habe sehr oft gelesen, dass dieser dritte Teil der enttäuschendeste und sogar langweiligste Teil gewesen sein soll.

Daher bin ich jetzt nicht böse, dass ich mich gezwungen habe, weiter zu lesen. Ich werde einfach das nächste Buch nehmen, dass mich hoffentlich wieder in seinen Bann zieht und Spaß beim lesen bereitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: