reis-fit „einfach lecker “ Pilz-Risotto im Geschmackstest

Kann Risotto aus dem Beutel schmecken?

Dieser Frage bin ich nachgegangen und habe an einem Produkttest für reis-fit „einfach lecker“ teilgenommen.

Mein Testpaket besteht aus 5 Beuteln reis-fit, 3 Rezeptkarten sowie einem Italien Reiseführer.

Die Sorte Pilz – Risotto ist reich an Ballaststoffen, aber ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärkern.

Ein Beutel enthält 250 g und reicht für 1 – 2 Personen.
Eine Portion von 175 g enthält 273 Kalorien.

Da nur Champignons und Kräuter enthalten sind, ist dieses Gericht auch für Vegetarierer geeignet und zur glutenfreien Ernährung.

Der UVP liegt bei 1,69 €.

Hier mal die Nährwerttabelle für alle, die es ganz genau wissen wollen.

Das Risotto lässt sich auf 2 unterschiedliche Zubereitungsarten herstellen. Ich stelle euch natürlich beide vor.

Die Kochanleitung ist schön groß und mit Bildern auf der Rückseite zu finden.
Damit können auch ganz Ungeübte nichts mehr falsch  machen und bekommen was warmes zu essen ;-)

Als erstes folgt die Zubereitung in der Mikrowelle.

Dies ist die einfachste Zubereitung, da man hier nichts weiter braucht.

Der Beutel wird einfach ein wenig aufgelockert, dies geht auch recht leicht.

Man merkt sofort, wie sich der Reis im Beutel lockert.

 So sieht es vor der Zubereitung aus.

Eigentlich ganz nett, aber durch die Farbe der Pilze sieht es schon etwas unappetitlich aus.

Aber Pilze sind nun mal braun :-)

Jetzt nur den Beutel an der Kerbung aufreißen und 100 ml Milch, am besten Vollmilch, dazugeben.

 Bei 700 Watt bleibt reis-fit jetzt für 2:30 Minuten in der Mikrowelle.
Am Ende der Zeit ein wenig aufpassen, sollte die Milch kochen ( z.B. bei höhere Wattzahl ) die Mikrowelle sofort ausschalten.

Beim rausnehmen aufpassen, der Beutel ist heiß!

Das sieht jetzt noch nicht richtig fertig aus, es muss ja auch noch 2 Minuten ziehen, damit es schön cremig wird.

So sieht es dann fertig aus, noch nicht mal 5 Minuten hat es gedauert. Der Reis ist lecker, schmeckt gut gewürzt, ich musste noch nicht mal Salz nachgeben, was ich sonst immer mache.
Der Reis ist weich, man sieht aber immer noch die einzelnen Reiskörner. Das Risotto ist also nicht matschig geworden.
Wenn es mal schnell gehen muss, sicher eine gute Wahl. Man muss danach noch nicht mal den angebrannten Topf spülen, denn der war hier ja gar nicht nötig.


Risotto mit Linsen und Bauchfleisch

Kommen wir nun zu der 2. Variante

Hier kommt wieder 100 ml Milch dazu, aber diesmal in einen kleinen Topf.

Wenn man die feste Masse so in den Topf gibt, denkt man erstmal, dass kann nicht schmecken.

Wie schon oben beschrieben, lecker sieht das nicht aus.


Nun wird die Milch mit dem Reis zum kochen gebracht, daher sollte man daneben stehen bleiben.
Da nicht viel Milch im Topf ist, geht das ruck-zuck.

Zwischendurch habe ich den Reis auseinander gedrückt, es war ja im Beutel eine feste Masse.

Wenn die Milch kocht, Topf vom Herd nehmen und wieder 2 Minuten ruhen lassen.

Im Topf hat man natürlich den Vorteil, dass man gleich nachwürzen kann oder andere Zutaten bei mischen kann.
Nachteil ist natürlich, dass es anbrennen kann. Da es aber wie gesagt sehr schnell geht, kann man die paar Minuten auch neben dem Herd stehen bleiben.

Im Topf wird der Reis ein wenig matschiger, man erkennt aber immer noch die Reisstruktur.

Auf jeden Fall geht beides sehr schnell und ist ideal für berufstätige Eltern, bei denen es schnell gehen muss.
Auch super für die Mittagspause im Büro, eine Mikrowelle ist ja oft vorhanden.

Wer selber Risotto macht, der weiß natürlich, wie zeitaufwändig das ist. Man steht 30 Minuten vor dem Herd, weil die Flüssigkeit kellenweise einzeln untergerührt wird.

Das schmeckt ohne Zweifel bedeutend besser, aber das kann man ja machen, wenn Zeit da ist.
Wenn mal ein schnelles Gericht her muss, kann ich den Risotto schon empfehlen. Es ist kein großes Geschmackserlebnis, aber für ein Fertiggericht akzeptabel.

Wer reis-fit selber mal testen möchte, findet auf www.reis-fit.de weitere Informationen und leckere Rezepte.
Ein Rezept-Tipp ist übrigens auch auf der Packung zu finden.

Und hier könnt ihr euch sogar Coupons herunterladen, damit spart ihr bei einem Beutel 0,50 € und bei  3 Beuteln ganze 1,50 €.

Dabei war ja auch ein Reiseführer für Italien, da ich in nächster Zeit aber nicht dorthin komme, würde ich ihn gerne verschenken.

Wer Interesse daran hat, hinterlässt einfach einen Kommentar.

Ich finde es immer zu schade, wenn sowas dann in der Schublade verschwindet.

Nun wünsche ich euch guten Appetit und viel Spaß beim selber testen.

Related Articles

4 Comments. Leave new

Bei uns ist das Risotto auch durchgefallen

Antworten

Ich bin absoluter Italien Fan und wir fahren dieses Jahr wieder nach Lazise an den Gardasee :-) Daher würde ich den Reiseführer super gern gewinnen :-)

LG Yvonne
YvoVol (at) web.de

Antworten

bei uns ist das risotto leider auch nicht so gut angekommen,erst als ich noch bissle frische zutaten genommen habe waren meine lieben hier daheim dann doch zufrieden damit

Antworten

Mir hat das Risotto leider gar nicht geschmeckt.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: