reis-fit 8 Minuten Milchreis – oder doch 13 Minuten?

Bei Bild der Frau wurde ich Tester für den neuen reis-fit Milchreis 8 Minuten.

Bekommen habe ich 2 Pakete mit je 4 Portionsbeuteln.
Ich habe mich sehr auf den Test gefreut, denn ich esse sehr gerne Milchreis. Ist mal nichts im Haus, Milchreis ist immer da!

Vielleicht hatte ich daher einfach zu hohe Erwartungen an den “ neuen und schnellen “ Milchreis in Beuteln.

Ich habe tatsächlich gedacht, der Reis wäre in Kochbeuteln, und ab sofort brennt mein Milchreis nicht mehr an.

Jetzt nicht lachen, früher haben die Leute auch nicht gedacht, dass es mal Flugzeuge gibt.Warum also kein Milchreis in Kochbeuteln ;-)

Tatsächlich sind diese Beutel nur Portionsbeutel, also nichts Neues.
Ich kaufe schon seit Jahren Milchreis im Portionsbeutel :-)

Na ja, vielleicht bezieht sich das NEU ja auf die Kochzeit, also warten wir mal ab ;-)

“ Beutel mit einer Schere öffnen. Milchreis aus dem Beutel in die kalte Milch geben… .Beutel NICHT mitkochen“

Also mal ehrlich, wer gibt den Milchreis aus dem Beutel und schmeißt die Tüte mit in die Milch??

Nachdem ich mich vom ersten Lachkrampf erholt hatte, kam der nächste.

“ 8 Minuten kochen lassen und dabei gelegentlich umrühren.“
Jeder, der schon mal Milchreis gekocht hat, weiß sicherlich wie schnell dieser anbrennt. Man muss tatsächlich neben dem Herd stehen bleiben und fast ständig rühren.
Also einfach finde ich das nicht.

Nach diesen 8 Minuten kochen, muss der Reis noch 5 Minuten im geschlossenen Topf stehen.
Da frage ich mich, warum heißt er dann nicht 13 Minuten Reis?
Nach 8 Minuten ist er ja schließlich nicht fertig.

Vielleicht erfinde ich dann mal 10 Minuten Gulasch.
10 Minuten braten und 1 Stunde ruhen lassen :-) :-)

Nach dem letzten Umrühren sieht er dann so aus:

Cremig ist er, mit Zimt-Zucker auch ganz lecker.

Mein Fazit:

Hier ist nichts neu dran, die Zubereitung ist eher komplizierter und länger wie bei meiner Hausmarke.
Den gebe ich nämlich in die kochende Milch und lasse ihn 10 Minuten ruhen ( ohne das ich rühren muss! )
Dann habe ich schnell und ohne große Arbeit leckeren Milchreis, und im Portionsbeutel ist er auch noch :-)

5 Comments. Leave new

Ja, das ist mal wieder typisch Werbung. Erinnert mich an "Nur 200 Kalorien, wenn Sie's ohne Fett anbraten; Empfohlene Zubereitungsart: anbraten mit Fett" *g*
Also mein Milchreis braucht ne halbe Stunde, aber ich nehme auch keine fertigen Beutel, da mir die viel zu süß und auch zu teuer sind.
Und wegen dem Hinweis bzgl. der Folie – ich sag nur Männer. Ein Kollege hatte mal nen anderen gebeten ihm die fertige Lasagne doch schon mal in den Ofen zu schieben und als ich nach 20 Minuten in die Küche kam sah ich zufällig, dass die Plastikabdeckung noch drauf ist. O-Ton: "Er sagte ich soll den Ofen einschalten und die Lasagne reinstellen, von der Folie sagte er nix" ;-)

LG Alexandra

Antworten

lustig;-) Aber wenn er schmeckt, ist alles gut, ich hab jetzt Hunger!!!

Antworten

Schöner Bericht, man konnte herzhaft lachen. Habe hier auch zwei Packungen rumstehen, aber noch nicht probiert. Werd mich dann erstmal auf die 13 Minuten einstellen :-) LG Romy, besuch doch meinen Blog auch mal wieder…

Antworten

Klingt definitiv nicht nach einer ach so neuen, tollen Art, Milchreis zuzubereiten, wenn ich ganz ehrlich bin! Musste beim Lesen deines Berichtes herzhaft Lachen! =P

Antworten

huhu ich habe auch getestet. Aber es war für mich nicht kompliziert und nicht umständlich. Bei Milchreis muss man ja immer aufpassen und schnell vom Herd nehmen, wenn die Milch überkocht. Und die Zubereitung hat auch 8 Minuten gedauert ;-) Ich liebe diesen Milchreis. LG

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: