Minor – Ein Stück Glück

Vor einigen Tagen erreichte mich richtig süßes Paket, dass beim Öffnen gleich eine frohe Botschaft enthielt:

Minor-Schokolade
Die nussigste Schokolade der Welt? Na das ist ja mal ne Ansage. Also wurde das wunderbar glitzernde Paket erstmal ausgepackt:

Minor-Schokolade
Als “ Füllmaterial “ wurden die kleinen bunten Minor Schokolädchen genommen. Auf das Foto kamen leider nur noch ganz wenige, weil die Verpackung ja als erstes “ entsorgt “ wurde.

Wer ist denn eigentlich Minor?

Minor ist ein Schweizer Familienunternehmen, dass bereits 1963 gegründet wurde. Schon viel früher, nämlich 1852 entwickelte der Gründervater Aquilino Maestrani die gleichnamige Firma Maestrani, die ein Pionier in der Herstellung von Schweizer Schokolade war und so ein Stück Schweizer Schokoladengeschichte geschrieben hat.

50 Jahre später wurde dann Minor gegründet, dass sich bis heute im St. Gallischen Flawil befindet.

Das Geheimnis von Minor

Das Geheimnis liegt in den italienischen Haselnuss-Splittern. Kein Stängel hat mehr Splitter wie die Minor Stängel.

Dazu kommt die besonders cremige Schokolade, die gute Schweizer Milch und Vanilleextrakt aus der Schote.

100% natürlich und ohne Palmöl!

Die gute Minor Schokolade gibt es in verschiedenen Formen. Schließlich schmeckt dem einen die Tafel besser wie die Minörli. Dem Anderen schmeckt Grün besser wie Blau oder Rot.
( Auch wenn natürlich alles das Gleich ist ;-) )

[vc_empty_space height=“32px“]
[vc_empty_space height=“32px“]

Das Original – Stängel in zwei Größen, erhältlich im 5er oder 7er Pack.

Gehört auch zu meinen Favoriten, ein langes Stück cremige Schokolade mit besonders vielen Haselnusssplittern.

[vc_empty_space height=“32px“]

[vc_empty_space]

Es gibt allerdings auch Leute, die mögen lieber die flachen Tafeln.

Ist zwar genauso lecker, aber viel zu wenig Schokolade für mich :-) Ich mag es lieber etwas dicker.

Die Tafeln gibt es auch in Minor Noir mit 48% Kakaoanteil.

[vc_empty_space height=“32px“]

[vc_empty_space height=“32px“]

Ebenso mein Favorit das Stück Glück zum Verschenken.

Im Geschenketui oder wie bei mir als Pralinéschachtel. Kleine verpackte Stückchen Glück für zwischendurch und zum mitnehmen.

Kleine, aber dicke Stücke, bei denen man merkt, was man im Mund hat. So mag ich das!

[vc_empty_space height=“32px“]

Minörli
[vc_empty_space height=“32px“]

Zu guter Letzt mein “ Verpackungsmaterial “ – die Minörli!

Klein, aber fein, sind sie der ideale Begleiter für den Kaffee oder einfach mal so zwischendurch.

Erhältlich einzeln verpackt im Beutel.

Kaufen kann man die Minor Schokoalde bei uns in Deutschland z.B. im Schoggi-Land.

Die Tafel mit 80g kostet 1,80 €, das Dessert Etui mit 16 Stück 5,75 €.
100 g kosten so im Durchschnitt 1,79 € bis 2,40 €, je nach Verpackungsgröße.

Ich kann euch sagen, die Minor Leute hatten absolut Recht. Es ist wahrlich die nussigste Schokolade, dazu der unvergleichliche cremige Geschmack von Schweizer Schokolade.

Gerade jetzt zu Weihnachten ein absolut schmackhaftes Geschenk, dass man nicht einfach so um die Ecke kaufen kann.

Der Weihnachtsmann gibt seine Empfehlung!

 

Minor-Schokolade24

 

[vc_empty_space height=“12px“]
Besucht den lieben Split doch mal auf seinen Social Media Kanälen und schaut, was er sonst noch so zu bieten hat:

Google+
[vc_empty_space height=“32px“]

Sponsored Post

2 Comments. Leave new

Awwww ? da kann man ja rrrrichtig neidisch werden! Legga! Toller Bericht meine Liebe!

Antworten

Sei froh, dass du die Kilos jetzt nicht auf den Hüften hast ;-) Die müssen wieder schwer abtrainiert werden. Aber die Schokolade ist es wert.
LG Susanne

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: