Mein zweiter Besuch bei Candy-Hoover auf der EP Messe

Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal auf der ElectronicPartner Messe in Düsseldorf bei Candy-Hoover eingeladen. Auch dieses Jahr war es soweit, am 24.03.17 öffnete die Messe ihre Pforten. Diesmal hatte ich sogar Begleitung dabei, meine Tochter wollte sich diese tolle Messe auch einmal anschauen.

Vor Ort haben wir dann die liebe Andrea von Frinis Teststübchen getroffen, sie war letztes Jahr auch schon dabei. Wir hatten viel Spaß auf der Messe und sind nach Candy-Hoover auch noch gemeinsam über die Messe geschlendert.

Aber nun zu den Neuheiten, die uns Herr Hamdani ausführlich und mit großer Begeisterung vorgestellt hat.

Candy-Hoover

Hoover hat einen neuen Waschtrockner auf den Markt gebracht, die mich total fasziniert hat. Die Dynamic Next Serie bietet nicht nur Platz für bis zu 13 kg Wäsche, sie trocknet auch bis zu 8 kg. Und das ohne die Wäsche umständlich von einer Maschine in die andere füllen zu müssen.

Hoover Dynamic Next

Das finde ich gerade als Berufstätige unheimlich praktisch, so kann ich morgens die Wäsche einfüllen und zum Feierabend ist sie fertig gewaschen und getrocknet. Wenn jetzt noch einer bügelt, wäre alles perfekt :-)

Falls es mal schnell gehen muss, sorgt das Programm W&T in nur 59 Minuten dafür, dass die “ kleine Wäsche “ zwischendurch in nur 59 Minuten gewaschen und getrocknet wird. Man hat ja oft Wäsche, die gar nicht richtig schmutzig ist, sondern einfach nur mal aufgefrischt werden muss. Ich finde es super.

 

Zusätzlich ist die Hoover Dynamic Next wahlweise mit NFC ausgestattet, dass heißt ihr müsst nur euer Smartphone an die Maschine halten und könnt so aus versch. Programmen einfach per Handy wählen. Oder ihr nutzt die ganz neue WiFi Technologie, dann kann die Maschine auch von unterwegs per Handy gesteuert werden.

Bei Candy-Hoover wird auch viel Wert auf Anpassbarkeit gelegt. So finden sich extrem schmale oder auch weniger tief gebaute Geräte sowohl bei den Waschmaschinen als auch bei den Geschirrspülern.

Mit einer Tiefe von gerade mal 378 mm passt diese Maschine auch bei sehr engen Räumen. Und wenn genug Platz in der Tiefe ist, aber es an der Breit mangelt, so gibt es auch Geräte die gerade mal 400 mm breit sind.

So kann auch in den kleinsten Räumen effektiv gearbeitet werden, ohne dass auf den Komfort von guten elektrischen Geräten verzichtet werden muss.

Die Spülmaschinen sind natürlich mit Besteck-Schubladen ausgestattet, höhen-verstellbaren Körben und einer neuen Dampftechnologie, die besonders bei verkrusteten Geschirren zur Anwendung kommt.

Das lästige Einweichen von z. B. Auflaufformen entfällt, dies übernimmt ab sofort der Dampf in der Maschine.

Sehr beeindruckt waren wir alle auch von dem brandneuen Candy Backofen mit Display auf der Tür.

Touchdisplay bei Herden kennt man ja schon, aber hier ist die ganze Backofentür mit einem Display ausgestattet. Praktisch ein Tablet auf dem Backofen!

Auf dem 19″ Bildschirm können nicht nur Rezepte und Videos angeschaut werden, dank der LED Beleuchtung ist das Gargut auch jederzeit im Blick. Und das auch per Smartphone von unterwegs aus.

Morgens wird das gewünschte Gericht per Video Schritt für Schritt erklärt und zubereitet, man stellt es in den Ofen und steuert vom Büro aus den Garungsprozess. Zuhause wird man dann mit verführerischem Duft empfangen. Und damit nichts anbrennt, kann man den Garungsprozess live am Handy verfolgen.

Man solle allerdings den Kindern nicht zuviel verraten, denn sonst stehen sie nur noch in der Küche vor dem Herd. Allerdings nicht um zu kochen, sondern im Netz zu surfen, Videos zu gucken oder Musik zu hören.

Praktisch ist aber auch, dass man z. B. einfach eine Diashow startet, wenn unerwartet Besuch kommt. Denn mal ehrlich, schafft ihr es, den Backofen jedesmal zu reinigen? Statt eines dreckigen Backofens sehen die Gäste dann nur schöne Bilder. Praktisch oder?

Es gibt eigentlich so viel zu erzählen, denn Candy und Hoover lassen sich immer neue Dinge einfallen, um uns das Leben einfacher zu machen. Aber das ein oder andere Gerät werde ich euch einfach demnächst genauer vorstellen.

Vielleicht noch ganz kurz einen Blick auf die Staubsauger. Den tollen Milbensauger für Matratzen habe ich euch ja bereits vorgestellt.

Eigentlich gibt es für jeden Einsatzbereich den passenden Sauger, egal ob günstiges und kleines Einstiegsmodell oder die praktischen Akkusauger.

Diese gibt es z. B. mit platzsparendem Klappgriff und abnehmbarem Krümmelsauger. Die Free Motion Serie verfügt über eine Akkuleistung von 35, bez. 45 Minuten Saugleistung.

Minimalistisch und trotzdem Saugstark kommt dieses Objekt daher. Es findet Platz in der kleinsten Ecke.

Vorne eine kleine Bürste aufgesteckt und schon kann man bequem Bücherregale damit abstauben oder einfach Science Fiction Filme nachspielen :-)

Und wer es ganz bequem mag, lässt einfach den kleinen Roboter saugen.

So, dass war nun ganz schön viel Input. Aber es war ja auch ein ereignisreicher und spannender Tag. Wir haben noch zusammen Mittag gegessen und nach der Führung Kaffee und Kuchen zu uns genommen. Ein kleines Goodiebag gab es auch mit nach Hause.

In der süßen Metalldose befanden sich leckere Tartufo bianco del Piemonte Pralinen. Gerne hätte ich euch die gezeigt, aber leider waren die einfach zu lecker, um es noch auf das Foto zu schaffen.

Das große Goodie zeige ich euch dann die Tage in einem extra Bericht. Ich sage ganz lieben Dank an Candy-Hoover für die Einladung und den schönen Tag bei euch. Ich komme gerne im nächsten Jahr wieder!

Und für euch lasse ich noch ein paar Bilder der Messe da, einfach kommentarlos zum Ausklang des Messetages:

Alina und Andrea ( Frini )

4 Comments. Leave new

[…] er aussah wusste ich ja schon, schließlich konnten wir die Neuheiten Anfang des Jahres auf der Hoover Messe bestaunen, und meine Tochter spielte mit dem Freedom gleich StarWars […]

Antworten

Toller Bericht – das sieht nach einer Menge Spaß aus.
Liebe Grüße Perdita

Antworten

Hey Susanne,

klasse Beitrag und der Herd ist der Hammer. Leider konnte ich diesmal nicht dabei sein, bin aber schon auf Deine kommenden Testberichte gespannt :-).

LG,
Danny

Antworten

Der Backofen würde mir auch gefallen!!! :-)
LG JJacky

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: