LR Health & Beauty – Figuactiv

Figuactiv von LR Health & Beauty



Hier gehts zur Vorgeschichte


25.08.2013

Ich starte heute meine Diät mit LR. Dieses Testpaket wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 Figuactiv Diät Produkte gibt es als Shake, Suppe, Riegel, Tee und Linée 3.

Jedes Produkt ersetzt eine komplette Mahlzeit und deckt den Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Den Shake gibt es in den Geschmacksrichtungen Vanille, Erdbeer-Banane und Latte Macchiato.

Er ist Lactosearm, Glutenfrei, ohne Zuckerzusatz.

Saisonal gibt es auch mal limitierte Sondereditionen, um mehr Geschmacksvielfalt zu bieten.

Ich habe den Erbeer-Banane Shake bekommen und freue mich auch sehr darüber.

Der Drink sieht optisch schon mal ansprechend aus, Erdbeere und Banane mag ich sehr gerne.

Das Pulver wird in 250 ml fettarme Milch eingerührt, ich habe mir dafür die 1,5 % Milch geholt.

Vielleicht nehme ich auch mal die 0,3%, da spart man ja noch ein paar Kalorien ein.

Nicht wundern bei dem Shaker, ich habe einfach mal meinen Pfannkuchen Shaker zum mixen genommen, da er groß genug ist und außerdem eine tolle Schäumkugel enthält, die den Drink besonders cremig macht.

 Nun kommen 3 Esslöffel von dem Pulver in den Shaker.

Ein Mess löffel ist nicht enthalten, das finde ich aber auch nicht schlimm. Dieser steckt dann ja in dem Pulver und macht eigentlich nur eine große Sauerei.
Ich habe das erste Mal das Pulver abgewogen um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie voll dieser sein darf.

Hier kommt die bereits erwähnte Schäumkugel mit in den Mixer.

Diese sorgt dafür, dass alles Klümpchenfrei  vermischt wird und macht das ganze schön cremig.

Natürlich kann man den Drink auch in einer Schüssel mit dem Schneebesen herstellen, aber ich finde meine Lösung sehr praktisch.

So sieht der Drink dann fertig aus. Leichte rote Farbe und riecht nach Erdbeere.

Er schmeckt auch nach Erdbeere und Banane, eigentlich sogar sehr süß. Und das, obwohl kein Zuckerzusatz drin ist.

In dem Shake sind Körner enthalten, ich denke das ist die Sojakleie.

Diese enthält natürliche Ballaststoffe und sorgt für lange Sättigung.

Schon beim trinken bemerkte ich die Sättigung, die auch 5 Stunden anhielt.

Es ist natürlich eine große Umstellung, statt der 2 leckeren Brötchen morgens nur ein Drink zu sich zu nehmen.

Wichtig ist es, diesen bewusst am Tisch zu sich zu nehmen, und nicht zwischendurch am PC oder Fernseher.

So sage ich jedenfalls meinem Gehirn, ich „esse“ hier gerade mein Frühstück.

Der Drink ist lecker, vielleicht etwas sehr süß. Ich kann mir schon vorstellen, den jeden Morgen zu trinken.

Leider habe ich zu spät gelesen, dass man eigentlich die ersten 3 Tage nur den Drink nehmen soll. Es soll den Körper optimal auf die Diät einstimmen.

Ich hatte nämlich bereits den Riegel probiert. Bin halt neugierig :-)

Figuactiv Crunchy Caramel Riegel

Auch dieser Riegel ( 60 g ) ersetzt eine komplette Mahlzeit!

Da war ich schon skeptisch. Dachte so an einen Marsriegel, der geht ja mal eben zwischendurch ;-)

Die Riechprobe hat der Riegel tatsächlich überstanden, angenehmer Duft nach Schokolade.

Das befriedigt schon mal die Lust auf Süßes.

Spannung auf den Geschmackstest!

Beim ersten Biss musste ich feststellen, dass man nur kleine Bissen ab bekommt.
Der Riegel ist schon etwas hart, man muss sich Mühe geben beim abbeißen und beim kauen.

Geschmacklich lecker, ein wenig trocken.

Mal eben neben bei essen ist nicht, ich habe bestimmt 4 Minuten gebraucht, ihn zu essen. Beim nächsten Mal nehme ich eine Stoppuhr.

Nach 3/4 war ich pappen satt. Den letzten Rest habe ich mir schon fast rein gezwungen, nicht weil es nicht schmeckt, sondern weil ich so satt war.
Hätte ich nicht alles gegessen, wäre ich wahrscheinlich die 5 Stunden zur nächsten Mahlzeit nicht ausgekommen.

5 Stunden sollten auch schon eingehalten werden, das hat was mit dem Blutzuckerspiegel zu tun.
Zwischendurch essen ist nicht drin, auch kein Obst. Das würde den Erfolg sofort unterbrechen.
So hat es mir vor einiger Zeit mal eine Ernährungsberaterin erklärt.

Die Riegel gibt es übrigens ins noch in Nougat und Erdbeer-Joghurt, ich bin schon am überlegen, mir noch welche zu kaufen. 6 Riegel halten nur 6 Tage, mein Testpaket ist für 10 Tage ausgelegt.

Und die Kombi morgens ein Shake, mittags ein Riegel und abends die Suppe gefällt mir gut.

Endlich ist es Abend und ich durfte mir die Tomatensuppe machen.

Eine warme Mahlzeit am Tag, ist auf jeden Fall was anderes als nur kalte Shakes trinken.

Nach dem Riegel hatte ich zwischendurch mal Hunger, das hat sich aber wieder gelegt. Trotzdem habe ich mich sehr auf die Suppe gefreut.

4 Löffel Tomatensuppen – Pulver werden in 300 ml heißes Wasser gerührt.

Ergibt einen großen Teller mit Suppe.

Die ersten Löffel waren sehr lecker, doch dann wurde mir der Geschmack bald zuviel.

Die Suppe ist sehr stark im Geschmack, dabei habe ich die Pulvermenge genau abgewogen.

Auch hier sind Stücke drin, genau wie im Shake.
Ich werde die Suppe wohl ein wenig abwandel, vielleicht etwas weniger Pulver und dafür ein paar Reiskörner mit rein.

Schön wäre auch ein Schlag Sahen oder Creme fraiche ;-) Aber das mache ich natürlich nicht.

Kalorien:

Der Shake hat mit 1,5% Milch 233 kcal, der Riegel 235 kcal und die Suppe 219 kcal.
Von daher müsste es eigentlich egal sein, was man wann ist.

In meiner Kombi wären das dann 687 kcal, ganz schön wenig. Das soll aber auch für die ersten Tage sein, um überhaupt mal ein Erfolg zu sehen.

Später wird dann eine Mahlzeit eine frische, ausgewogene Mahlzeit sein. Ständig möchte man ja auch nicht von Pulver leben.
Dabei finde ich den Riegel echt gut, da hat man das Gefühl, was zu beißen zu haben. Ist psychologisch sicherlich förderlich, die Diät durch zu halten.

Mein Tagebuch:


25.08.2013 – Tag 1


Voller Elan starte ich meine Diät, ich freue mich schon richtig darauf. Als erstes der Gang auf die Waage, da habe ich Angst vor!
Ich war seit 6 Monaten nicht mehr auf der Waage und merkte schon lange, wie Hosen nicht mehr passten.
Aber heute muss es ja sein.
Der große Schock: 6 kg mehr. Ich habe tatsächlich die Hürde zur Dreistelligkeit geschafft. Und das ist kein Grund zum feiern :-(

Ich wollte mein Gewicht erst weg lassen, zu groß das Schamgefühl.
Aber ich möchte ernsthaft abnehmen und auch ehrlich dabei sein.

Jede Sünde wird hier aufgeführt!

Also, bei einer Größe von 1,60 m bringe ich es auf 100 kg.
So, jetzt ist es raus.

Hat mich auf eine Art und Weise natürlich noch mehr angespornt, endlich anzufangen.

10.30 Uhr – Frühstück ( bin halt Langschläfer und es ist Sonntag ) Es gibt einen Shake, der mich auch bis zur nächsten Mahlzeit satt gehalten hat.

15.30 Uhr – Mittags gibts einen Riegel, schön langsam und lange kauen.

18.00 Uhr – Der Riegel hat nicht so lange angehalten wie gewünscht, ich habe Hunger! Vielleicht ist es auch zuwenig was ich esse??
Morgen werde ich zum Mittag entweder den Shake nehmen oder einen Riegel und einen halben Shake.

Aber ich bin tapfer, ich halte durch. Ich versuche möglichst viel zu trinken, muss daher auch öfters auf´s Kloo. Habe festgestellt, dass mein PH Wert zu sauer ist, bin bei 5,5 – 5,8.
Habe aber noch Basoform von form med da, und nehme die jetzt auch regelmäßig. Bei Übersäuerung des Körpers kann man nicht abnehmen.

20.30 Uhr – Abendessen. Ich habe trotz kurzzeitigem Hunger tapfer durchgehalten und erst nach 5 Stunden mein Abendessen zu mir genommen. Es gab die Tomatensuppe, war erst sehr lecker und dann doch zu stark gewürzt. Ein ganzer Teller davon ist zuviel. Bin zwar jetzt eine Stunde später noch immer total satt, aber die letzten paar Löffel waren nicht mehr so toll.

Mal schauen, ob ich das nächste Mal etwas weniger Pulver nehme oder etwas Reis reinmache. Vielleicht geht ja auch ein wenig Milch dazu.

Gehe jetzt zufrieden mit dem ersten Tag ins Bett und bin selber gespannt, wie es weitergeht.

26.08.13 – Tag 2

Von der Suppe war ich die ganze Nacht satt, es gibt ja nichts schlimmeres als hungrig zu schlafen :-)
Die Waage sagt 200 g weniger, ist doch schon mal ein guter Anfang. Wenn das jetzt jeden Tag so wäre, wäre ich glücklich. Aber das wird so nicht sein, und man soll ja eigentlich auch nur 1 mal die Woche auf die Waage. Aber dafür bin ich zu neugierig.

7.30 Uhr Ein Shake zum Frühstück – Jetzt geht es zur Arbeit, da ist man abgelenkt.

13.00 Uhr – Richtig hungrig bin ich nicht, aber gegessen wird trotzdem. Es gibt zu Mittag einen Riegel und eine halbe Portion Tomatensuppe. Sonst geht es mir richtig gut dabei.

19.00 Uhr – Abends wieder ein Shake, der hält einfach am längsten Satt. Und was Süßes am Abend macht ja glücklich. Habe dann noch einen großen Becher Tee getrunken, dafür durfte ich 4 mal in der Nacht zum Pipi machen.

27.08.13 – Tag 3

9.30 Uhr  Jaaaa – die Waage zeigt 1 kg weniger :-) Wenigstens wieder 2 stellig.
Zum Frühstück gab es einen Shake, ich fühle mich gut und nichts fehlt mir. Bin eigentlich sogar glücklich und zufrieden!

15.00 Uhr Mittagspause – Schnell nach Hause und ein lecker Süppchen und ein Riegel. Mein Sohn fand die Suppe so lecker, dass er sich auch einen Teller gemacht hat :-)

21.00 War nach dem Arbeiten noch Einkaufen, daher erst um 21.00 was zu essen bekommen, ich hatte auch schon richtig Hunger. Jetzt gibt es noch einen großen Tee, damit ich genügend Flüssikeit für heute habe.
Noch kein Heißhunger gehabt und auch keine Gemütsveränderungen.

28.08.13 – Tag 4


9.30 Uhr – Der spannende Gang zur Waage, und dann die Enttäuschung! Nichts runter, gleicher Stand wie gestern. Dabei geht es doch am Anfang so schnell???
Aber das ist ja auch der Grund, warum man nicht jeden Tag auf die Waage gehen soll.
Ich bin jetzt schon enttäuscht und habe auch schlechte Laune. Ich nehme mir einen Shake und hoffe, morgen ist dafür wieder etwas mehr weg.

15.30 Uhr – Mittagessen aus Suppe und Riegel, jetzt gehts wieder ab zur Arbeit. Die Laune hat sich gebessert, meine Kollegin meinte auch, ich erwarte einfach zu viel. 1 kg pro Woche sind wirklich genug und gesund. Alles andere geht zu schnell und ist schnell wieder drauf.

20.15 Uhr – Abendessen: Ein Shake
Ich habe zwar manchmal Hunger, aber kein Heißhunger. Hoffentlich bleibt das so.

29.08.13 – Tag 5

8.30 Uhr – Hurra, der Tag ist gerettet. 88,2 kg, das heißt es sind 1,8 kg weg seit Sonntag. Toller Erfolg!
Da mache ich doch doppelt gerne weiter :-)

13.30 Uhr – Da ich heute keine Mittagspause habe, habe ich mir den Drink einfach mit zur Arbeit genommen

20.15 Uhr – Zum Abendessen eine Tomatensuppe und ein Riegel

30.08.13 – Tag 6

Keine Veränderung auf der Waage, aber diesmal bin ich nicht enttäuscht. Ich habe in 6 Tagen 1,8 kg abgenommen, das reicht für die erste Woche.

10.00 Uhr Habe glatt vergessen! zu Frühstücken. Bin eigentlich noch satt, aber habe gerade meinen Shake zu mir genommen. Der ist leider bald alle, so dass die erste Testreihe fast vorüber ist.

15.00 Uhr Tomatensuppe und ein Riegel ( leider der Letzte )

20.30 Uhr Nochmal Tomatensuppe, weil der Shake bald leer ist. War aber ok. Freue mich morgen früh wieder auf den Shake und bin gespannt, ob die Waage vielleicht doch noch 100 Gramm weniger zeigt.

31.08.13 – Tag 7

8,30 Uhr Frühstück mit Shake, abgenommen habe ich wieder nicht. Fängt es jetzt schon an, dass man um jedes Gramm kämpfen muss??

13.00 Uhr Zum Mittag gab es nur Tomatensuppe, die Riegel sind leider alle. So langsam kann ich keine Tomatensuppe mehr sehen.Wenn ich mit dieser Sorte weitermachen würde, hätte ich mir spätestens jetzt eine andere Sorte dazu geholt.

19.00 Uhr Jetzt habe ich aber richtig Hunger. Waren solange einkaufen, mein Sohn muss ja was zu essen haben. War schon schwer für mich, vor allem, da neben dem Geschäft eine Dönerbude duftete!!
Habe mir jetzt schnell einen Shake gemacht, leider reicht die Dose nur noch bis morgen früh.

01.09.13 – Tag 8

10.00 Uhr – Wieder kein Erfolg auf der Waage, ich glaube bald, ich habe zuwenig gegessen!
Das liest man ja auch öfters, der Körper schläft dann. Kommt auch hin, seit 3 Tagen habe ich keinen Riegel mehr und daher nur 660 kcal zu mir genommen.
Gerade den letzten Shake zu mir genommen, er wird mir fehlen. Er war total lecker und selbst nach einer Woche war er mir noch nicht über.

Mein Fazit der LR Diät


Die Diät hat mir gut gefallen. Man hatte durch die Shakes, Suppe und Riegel Abwechslung. Irgendwie fehlte mir nichts. Ich hatte eine warme Mahlzeit und sogar meinen Schokoriegel :-)
Ich hatte kaum Hungerfühle, war gut gelaunt und hatte keinen Heißhunger.

Nachteil war, es gab keine Informationen. Kein Plan, wie viel man zu sich nehmen soll. Selbst im Internet habe ich kaum Informationen zu der Diät gefunden.
Durch falsch Einnahme ( ich denke ich habe zuwenig gegessen ) habe ich in der ersten Woche nur 1,8 kg abgenommen.
Das ist jetzt nicht wenig, aber gerade am Anfang geht die Abnahme ja sehr schnell, daher denke ich, mind. 2,5 hätten es sein müssen.
Ich habe ja schließlich viel Übergewicht, da müsste am Anfang mehr gehen.

Ich würde die Diät jederzeit nochmal, bzw. weiter machen.

Da mein Testpaket aber nun leer ist, mache ich mit der BCM Diät weiter.

Hier gehts zur BCM Diät

Related Articles
Almased – lecker geht anders!
xlim – klappt es nun?
BCM – Mein 2. Versuch

6 Comments. Leave new

Hallo Sanne,
danke für das Feedback ;)
Ich bin immer noch dran ( hab aber zwischendurch gesündigt, Geburtstag ect.) aber aufgeben werde ich nicht ;)
Und auch Du solltest nicht so schnell aufgeben … es ist schwwer, das glaube ich dir.
Ich werde Dich / Euch auf dm laufenden halten
Sonnige Grüße
Sabine

Antworten

Hallo Sanne,

Ich habe von einer Freundin von der Diät gehört… neugierig wie wir ( Mädels) auf das Wort " Diät"reagieren, war es bei mir natürlich nicht anders.
Wir haben uns Sonntag vor 2 Wochen getroffen, sie , sag mal kennst du schon die LR Diät? Ich hab sie gelinde gesgt etwas sparsam angesehen… Wieder was neues… aber die Neugier war sooooo groß…
Ich hatte natürlich nicht´s anderes zu tun, sobald wir zu hause waren meinen Läppi anzuschmeissen und zu googlen… so bin ich auf deinen Block gestoßen… gelesen und für gut befunden… also los
Habe mir ein Anfangspaket bestellt… Darin enthalten waren…
2 x Suppe
3x Shake
Habe extra noch Riegel bestellt , die waren nicht bei dem Angebot dabei.
( das gute war, ich konnte mir die Geschmacksrichtungen aussuchen, nett nicht wahr?)
Als am darauf folgenden Samstag alles da war , ( es war WM!!! ) Habe ich beschlossen, am Montag damit zu beginnen!!!
Bin gestarte mit einem Gewicht von 64,9 Kilo bei 170Cm ( okay, ich höre schon einige sagen, Was will die denn? Ist doch okay ;) aber wir haben alle unsere Problemzonen, so!!!
Morgens einen Riegel ( um 10 Uhr) ich bin kein " Frühstücker", Sehr angenehm im Geschmackt, hab 9!!! Minuten dafür gebraucht… ;)
Mittags einen Shake ( um 14 Uhr) Yummi ;)
Abends eine Suppe ( um 19 Uhr) ich fand sie seeehr lecker ;)
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Bedürfnis etwas zwischendurch zu essen.
Mein Mann sagte nur zu mir, ich möchte nicht das du dich quältst. das habe ich zu keinem Zeitpunkt !
Dazu kommt das ich mich zwinge ganz viel Wasser zu trinken ( das quälte mich )ist aber jetzt ok.
Ich gehe mindestens 3x die Woche zum Fitnesstraining, Ausdauer und Kraft.
Mir geht es hervorragend ;) habe mich heute dann mal getraut auf die Waage zu steigen ( hab mir gedacht das man das lieber nicht am ersten zweiten Tag machen soll) …. Tatatatata
Meine Waage war gnädig zu mir, habe seit Montag ( heute ist Freitag)
3,1!!! Kilo runter (es war keiner hier, ich hab mich selbst gefeiert ;)

Das wollte ich nur schnell loswerden, falls irgendjemand der Meinung ist aufzugeben. Man wird belohnt.
Wie lange ich das noch mache ? keine Ahnung , ist ja auch sehr kostspielig …
Ps. ich koche für meinen Mann und meine Tochter und das macht mir nichts aus, nichts davon zu essen ( doch, ich bin eine sehr gute Köchin )
Ich wünsche Euch allen, das ihr durchhaltet. Und das mit Spaß

Sonnige Grüße
Sabine

Also, darauf gewartet das die Bestellung kommt

Antworten

Hallo Sanne,

ich finde es toll, dass du etwas gegen die überflüssigen Pfunde machen willst – aber glaubst du wirklich, dass es etwas bringt, wenn du innerhalb kürzester Zeit 3 oder 4 verschiedene Diäten ausprobieren willst?
Die beste Medizin gegen Übergewicht ist eine Ernährungsumstellung in Kombination mit Sport. Alles andere – diese ganze künstlichen Drinks und so – ist absolut unnatürlich und wird dir auf keinen Fall helfen, deinen Alltag zu meistern. Die einzigen, die von so etwas profitieren sind die Firmen, die solche Nahrungsergänzungsmittel herstellen. Viel wichtiger wäre es doch, deinen Körper genau zu verstehen und zu wissen, was er (ganz natürlich) brauch, um zu funktionieren…
Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema abnehmen und kann dir die folgenden Bücher empfehlen:
http://www.amazon.de/Fatburner-einfach-schmilzt-Ratgeber-Gesundheit/dp/3833819944/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378731638&sr=8-1&keywords=gu+fatburner
und
http://www.amazon.de/Die-Montignac-Di%C3%A4t-Abnehmen-f%C3%BCr-Genie%C3%9Fer/dp/3831016410/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1378731657&sr=8-4&keywords=montignac

Vielleicht findest du hierdrin ein paar nützliche Tips? Mir haben die beiden Bücher sehr geholfen…

Pump dich nicht mit solchen Diät-Drinks zu – die helfen nur so lange wie du sie konsumierst und wenn du danach "normal" weiter isst, ist der Jojo-Effekt nur noch umso größer…

Liebe Grüße!

Antworten

petzi hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Mein Diäten Vergleich" hinterlassen:

So, ich habe meinen ersten Tag mit Almased durchgestanden. Hunger hatte ich keinen. Leider kam ich wenig zum zusätzlich trinken, da ich viel unterwegs war, dass muss ich noch ändern! Ich bin erstaunt, gestern Abend hatte ich schon 1.4 Kilo weniger als Sonntag. Wahnsinn! Heute muss ich für die Familie kochen, mal schauen wie es mir dann geht, wäre schön, wenn ich es bis Freitag Mittag durchhalten könnte und wirklich noch das eine oder andere Kilo runtergeht. Mein Traum dieses Jahr noch unter 70 Kilo zu kommen, kommt näher!

Antworten

Ich bin sehr auf deine Berichte gespannt und hoffe das Du uns weiter berichtest, die meisten schreiben ja dann nichts mehr :/
Im Prinzip ist es doch sinnfrei ein Produkt zu entwickeln das Laktosefrei ist wenn man es mit Milch anrühren muss. Erinnert mich auch stark an Slim Fast.

Antworten

Hallo,

ich bin gespannt auf Deine Berichte.
Mir geht es wie Dir. Nur war es bei mir ein heilsamer Krankenhausaufenthalt im letzten November. Das war mein Auslöser um im neuen Jahr durchzustarten. Und tatsächlich habe ich dann Mitte/Ende Januar losgelegt. Ich zähle Punkte – mache also Diät nach Weight-Watchers. Bisher habe ich mich gut daran gehalten, lediglich eben im Urlaub habe ich "normal" gegessen ohne großartige auf die Punkte zu achten. Und habe tatsächlich nur 0,7 kg zugenommen im Urlaub. Was aber wahrscheinlich auch daran liegt, das wir jeden Tag gewandert sind.
Jetzt esse ich wieder nach Plan und habe mir die nächsten Kilos vorgenommen.

Wünsche Dir viel Erfolg.
Liebe Grüße
Nicole

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: