Leifheit Fenstersauger mit Stiel

Als ich das erste Mal von einem Fenstersauger gehört habe, war ich doch verwundert. Braucht das Frau?

Der Leifheit Fenstersauger mit Stiel im Großputzeinsatz

Ich putze nicht gerade sehr gerne Fenster und habe es bisher immer so gemacht, dass die Fenster mit einem nassen Lappen geputzt wurden und anschließend mit einem Fensterabzieher vom Wasser befreit wurden.

Klar hat mich das tropfende Wasser dabei geärgert. So sehr man auch den Lappen unter dem Abzieher hielt, es gab entweder Streifen oder Pfützen auf dem Boden, am liebsten Beides.

So wurde dann auch der Boden und die Fensterbank gereinigt, bevor man die Streifen mit einem sauberen Lappen wegpoliert hat. Also Spaß hat mir das wirklich nicht gemacht.

Da ich aber allem Neuen gegenüber aufgeschlossen bin, habe ich gerne  den Leifheit Fenstersauger mit Stiel  ausprobiert.

So kam er bei mir an:

Leifheit-Fenstersauger

 

Das Paket ist recht handlich und auch nicht zu schwer. Er lässt sich gut öffnen und alle Einzelteile entnehmen. Eine “ frustfeie “ Verpackung :-)

Leifheit-Fenstersauger

 

Der Inhalt ist sehr übersichtlich und im Grunde selbsterklärend. Aber natürlich liegt eine ausführliche Gebrauchsanleitung dabei.

LeifheitFenstersauger3

 

Man verbindet nun das Funktionsteil ( Wassertank mit der Lippe ) mit dem Grundgerät, bis dieses hörbar einrastet. Nun einfach mit dem beiliegendem Ladegerät verbinden und aufladen.

Ein rotes Blinklicht zeigt den Ladevorgang an, sobald die Lampe grün leuchtet, ist das Gerät vollständig aufgeladen.

 

Leifheit-FenstersaugerLeifheit-FenstersaugerLeifheit-Fenstersauger

Der erste Einsatz des Leifheit Fenstersauger

Sobald man was Neues hat, möchte man natürlich sofort loslegen. Meine Fenster hatten es aber auch bitter nötig.

Ich habe die Fenster wie üblich gereinigt und dann den Fenstersauger angesetzt.
Es fällt auf, dass der Sauger erst an der Scheibe richtig anfängt mit voller Power zu saugen. Spürt er keinen Widerstand durch die Scheibe, fährt er in einen Energiesparmodus um den Akku zu schonen.

Ihr hört das hier in dem kleinen Video. Die Streifen, die ihr noch seht, sind von der dreckigen Seite. Ich hätte zum zeigen erst die andere Seite putzen sollen.

 

Der Sauger ist nicht gerade leise. Wenn ihr Nachbarn habt, solltet ihr vielleicht nicht am Abend oder Sonntag putzen. Es geht aber auch ganz schnell, also wenn mal fix ein Fenster dran glauben soll, ist es sicher erträglich.

Den Großputz solltet ihr allerdings dann zu normalen Zeiten machen.

Der Sauger ist wirklich leistungsstark und saugt das ganze Wasser ein. Die Fenster sind sofort blitzblank.

Lediglich am Rand kommt der Sauger nicht ganz hin, hier muss mit einem Lappen nachgetrocknet werden. Ansonsten bedarf es aber keiner Nachtrocknung, die Scheiben sind streifenfrei sauber und keine Pfütze weit und breit.

[vc_empty_space height="32px"]
[vc_empty_space height="32px"]

Sehr praktisch ist der passende Stiel. Er verlängert den Fenstersauger um 43 cm. So kommt man auch an hohe Fenster oder Fliesen.

Wem die Höhe nicht reicht, der kann jeden Leifeheit Click Stiel verwenden und so die Höhe individuell anpassen.

P1170702

[vc_empty_space height="32px"]

Mit dem Stiel kann man nun im Bad die Fliesen abtrocknen oder auch mal verschüttetes aufsaugen.

Eine tolle Hilfe also nicht nur für die Fenster.

[vc_empty_space height="32px"]
[vc_empty_space height="32px"]

Das eingesaugte Schmutzwasser wird einfach über die kleine Öffnung entleert und evtl. kurz ausgespült. Der Wassertank ist dabei ausreichend groß, um das ganze Haus zu putzen, ohne den Sauger leeren zu müssen.

[vc_empty_space height="32px"]

Ich finde den Leifheit Fenstersauger schon eine große Hilfe. Zumal damit sogar mein Sohn sein Fenster putzt. Das Saugen macht ihm richtig Spaß.

Gerade wenn man mehrere Fenster putzen muss, macht sich hier eine Arbeitserleichterung sehr bemerkbar. Der Fenstersauger trocknet die Scheiben ruck zuck blitzblank, lästiges nachreiben entfällt.

Sehr praktisch auch bei hohen Fenstern, Spiegeln und Fliesen, wo man schlecht dran kommt.

Erhältlich ist der Leifheit Fenstersauger in vielen örtlichen Geschäften oder auch Online z.B. bei Amazon für ca. 40 Euro.

 

Sponsored Post

4 Comments. Leave new

Sehr hilfreicher Beitrag, vielen Dank :))

Ich habe das Gerät auch und bin sehr zufrieden damit. In Kürze testen wir mal Fensterputzroboter hihi ^^

Antworten

Das Putzen der Badfliesen hab ich noch gar nicht ausprobiert, da ich mich bislang auf Fenster beschränkt hatte. Früher hatte ich immer einen Kärcher-Sauger, aber ich bin jetzt vor knapp 3 Monaten eines Besseren belehrt worden, als ich so viel über den Leifheit – gerade auch über den mit Stiel – gelesen hab. Auf (Link entfernt ;-) ) hatte ich gelesen, dass die Verlängerung nicht mit dabei ist und hab sie mir dann extra gekauft. Gibt es sie mittlerweile im Paket?

Was das Putzen selbst angeht – ich kann all das, was du schreibst, nur unterschreiben. Gerade für mich mit 1,60 ist der Stiel echt Gold wert. Wir haben hier sehr hohe Fenster, weil es ein Altbau ist und da reichen Fenster auch locker bis 2,20 m hoch … wer kommt denn an so etwas ran? Also ich nur mit Höckerchen. ;-)

In diesem Sinne kann ich nur sagen: Danke für den Testbericht, liebe Sanne.

Antworten

Sehr schöner Bericht, ich finde den Leifheit Fenstersauger auch super, allerdings putzt meine Tochter noch immer nicht gern Fenster, borgst Du mir Deinen Sohn;-)
LG Antje

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: