Lavera im Test – Sprükur und Mousse Make up

Mein heutiger Bericht für  Der-beauty-blog.de  und Beautytesterin.de beinhaltet gleich 2 Produkte.


Den Anfang macht die Sofort Pflege Sprühkur von Lavera

Die Sprühkur ist für feines und dünnes Haar gedacht, also genau richtig für mich.

Die Kur wird einfach nach dem Waschen auf das feuchte Haar aufgesprüht und nicht ausgespült.
So bleibt die Pflege im Haar und kann das Haar mit dem 4-fach Wirkkomplex pflegen.

Dieser besteht aus Keratin, Bio-Orangenauszügen, grünem Bio Tee, Betain, Hopfenblütenauszügen und Moringaextakt.

Die Sprühkur kommt ohne Silikone aus und liegt im neutralen PH Wert.
Natrue zertifiziert, mit Bio Inhaltsstoffen aus eigener Herstellung und vegan.

Ich komme super mit der Kur zurecht. Mein Haar sieht gepflegt aus und wird durch die Kur auch nicht beschwert.

Durch die natürlichen Inhaltsstoffe kann ich die Kur bedenkenlos empfehlen!




Trend sensitiv Natural Mousse Make up


Bisher kenne ich Make up nur aus einer Tube oder Spender. Hier handelt sich um einen Tiegel.

Der große Nachteil ist hier natürlich, dass man nur mit sauberen Fingern in den Tiegel fassen sollte, oder man nimmt einen Schwamm oder Pinsel.

Der Vorteil ist aber, ich kann genauso viel entnehmen, wie ich benötige. Bei einem zu festen Druck auf eine Tube oder Spender hat man leicht mal zuviel Make up entnommen.


Ich verteile das cremige Mousse mit den Fingern und bin total erstaunt, wie samtig und weich sich die Haut sofort anfühlt. Ein richtig tolles Gefühl, dass auch auf der Haut erhalten bleibt.

Das Make up ist nicht zu stark, ideal für den Tag.
Man sieht nicht gleich überschminkt aus. Ich persönlich mag es gar nicht, wenn man die Hautstruktur und unterschiedlichen Farben nicht mehr erkennt und man aussieht, als hätte man eine Maske auf.








Es stehen 3 Farbnuancen zur Verfügung.

Auch hier natürlich wieder pure Naturkosmetik!

Das Make up ist wirklich super, ich mag es total.
Müsst ihr unbedingt mal ausprobieren.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: