K9 Natural Hundefutter – Ob das schmeckt?

Für Futtertester.de durfte Sammy ein tolles Hundefutter testen. Und zwar das K9 Natural – ein artgerechtes Futter, das Ihr Hund lieben wird. So sagt es jedenfalls die Webseite von K9.

K9 Natural Hundefutter – Ob das schmeckt?

 

Das Paket kam recht schnell bei uns an und Sammy wusste sofort, dass dort was für sie drinnen ist. Auf jeden Fall hat sie das Paket nicht mehr aus den Augen gelassen.

 

Das K9 Natural Hundefutter kommt ohne künstliche Inhaltsstoffe aus, kein Getreide, Mais, Soja, Reis oder Gluten. Keine Zusatz- oder Konservierungssstoffe, lediglich Fleisch aus artgerechter natürlicher Fütterung und Freilandhaltung.

Eigentlich genau das, was Sammy gut verträgt. Sie darf kein Getreide, davon bekommt sie fürchterliche Blähungen.

K9 Natural3
Wer sich so wie ich erstmal nicht mit dem Hundefutter beschäftigt, wird erstmal überrascht sein. Ich habe die Tüte geöffnet und natürlich den Hund erstmal probieren lassen.

K9 Natural9

Die spukte mir den Brocken vor die Füße und guckte mich komisch an. Ich schaute mir dann das Futter auch mal genauer an und dachte, sowas Trockenes soll der Hund essen?
Lesen wir doch mal, was die Packung dazu sagt.

K9 Natural Lamb Freez Dried

Und schon musste ich schmunzeln. Das in Neuseeland hergestellte Hundefutter wird nämlich gefriergetrocknet. So ist es natürlich lange haltbar und kann ideal mit auf Reisen genommen werden.

Um es zu verfüttern, wird einfach warmes Wasser hinzugefügt. Aus dem Trockenfutter wird dann fast ein Nassfutter.

K9 Natural10

Die Inhaltsstoffe:

Frisches Lammfleisch, Knochen, Blut, frischer Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, rote Beete, Kohl, andere Saisongemüsepflanzen, frische ganze Eier mit Schale, Früchte (Äpfel, Birnen und andere Saisonfrüchte), grüner Pansen , Herz, Leber, Niere, Knoblauch, Kabeljau-Leber-Öl (natürliches Konservierungsmittel).

Ich habe das Futter ein paar Mal umgerührt und nun sah es auch viel appetitlicher aus. Es roch auch angenehm.

Nachdem Sammy während der ganzen Zeit nicht von meiner Seite wich und sich an der geöffneten Packung schon die Zunge schleckte…

K9 Natural6

…, dachte ich schon, ich hätte das ideale Hundefutter gefunden. Ich habe ja ab und zu auch schon mal gebarft, und dieses Rohfutter kommt dem Barfen sehr nahe.

Das Futter riecht im trocknen Zustand kaum, es ist super haltbar und nimmt nicht so viel Platz weg. Mit Wasser angerührt, ergibt sich eine vollwertige Nahrung für den Hund.

K9 Natural12

Nun war ich aber mega überrascht, als ich Sammy den Napf hin stellte, sie kurz dran roch und dann ging. Upps! Ich verstand die Welt nicht mehr. Sie war doch so hin und weg vom Geruch. Nun aber im fertigen Zustand würdigt sie es keines Blickes mehr.

Ich habe es noch ein paar Mal probiert, aber Madame ist da eigen. Was sie nicht mag, wird nicht angerührt. Tja was soll ich sagen. Ich bin begeistert von dem Futter, alles spricht dafür. Aber wenn die gnädige Dame es nicht anrührt, kann auch ich nichts machen.

Wenn euch das Futter interessiert, schaut doch mal auf der K9 Webseite oder auch auf Facebook vorbei. Das Futter ist in ausgewählten Zoofachgeschäften vor Ort oder auch online erhältlich.

Ich bin natürlich sehr traurig, aber ich kann sie auch mit Argumenten nicht überzeugen. Sie guckt mich dann immer nur schief an und dreht den Kopf, aber irgendwie sagen mir ihre Augen : Laber du mal, ich fress das eh nicht.

 

Trotzdem ganz lieben Dank an Futtertester und K9.

 

 

 

6 Comments. Leave new

Ich lese und höre immer mehr von K9. Die Zutaten klingen recht gut – aber ich weiss nicht ob es wirklich sinnig ist mit der Umwandlung von Trocken in Nassfutter oder ob das nur Marketing in Richtung „Neuheit“ bzw. Alleinstellungsmerkmal ist. Naja einen Versuch ist es trotzdem wert…wir werden es für unsere kleine Prinzessin (fr. Bulldogge) auch mal bestellen. LG Bea

Antworten

Sehr informativ. Danke.

Antworten

Ach wie süß, dein Hund ist ja ein Traum <3 Meine Verwandten haben einen Border Collie und die Dame ist so eigen, da versteht man manchmal die Welt nicht mehr! Aber das Futter an sich finde ich sehr interessant.
Liebe Grüße!
LIANA LAURIE

Antworten

Ja Hunde können wirklich sehr eigen sein.
LG susanne

Antworten

Unser Hund ist ja auch sehr eigen, was sein Futter angeht. Manchmal muss ich ihm etwas Hüttenkäse unters Essen mischen, damit er überhaupt mal anfängt zu fressen.
Viele Grüße

Antworten

Meine würde den Hüttenkäse raus futtern und den Rest drin lassen :-)

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: