Honigfee

Wer Honig mag, wird Honigfee.de lieben!

Ich mag sehr gerne Honig, morgens auf einem frischen Brötchen mit guter Butter, in meinem Tee oder auch mal in heißer Milch. Letzteres nehme ich, wenn ich nicht schlafen kann.

Die liebe Honigfee hat mir eine tolle Auswahl zukommen lassen. Es gibt auf Honigfee übrigens über 75 verschiedene Sorten. Hätte ich vorher gar nicht gedacht.


Hier aber erstmal mein Testpaket:

10 verschieden Sorten querbeet durch´s Sortiment.

Auf jedem Glas steht nicht nur die jeweilige Sorte, auf dem Deckel findet man noch zusätzlich einen Hinweis auf den Geschmack.

Das geht dann von mild über herb zu kräftig, aromatisch und noch einigen mehr.

Wir haben dann die Familie zusammen getrommelt und eine Teststation aufgebaut.

Dazu Zettel und Stift und ran an´s testen.

Edelkastanie:  Da war ich ja sehr gespannt drauf, aber muss sagen, der bittere Nachgeschmack hat mir nicht gefallen.

Das Aroma ist sehr kräftig und der Nachgeschmack zu bitter für mich.

Danach musste erst mal ein milder und süßer Honig her.

Der Bio Tropenblütenhonig ist genau das Gegenteil. Gewonnen aus der Königspalme schmeckt dieser schön süß und lieblich.

Der richtige Honig für mein Sonntagsbrötchen.

So schmeckt mir Honig am besten, lecker mit Butter und auf einem frischen Baguette :-)

Zu dem milden Honig gehört dann noch der Wildblütenhonig. Etwas cremiger und nicht so flüssig wie der Tropenblütenhonig.

Er kommt aus Mexico und wird aus wilden Sonnenblumen und Astern gewonnen.

Sehr zu empfehlen.

Der Lindenhonig ist ein etwas festerer Honig. Im Geschmack würzig mit einer feinen minzigen Note.

Der Rapshonig ist ähnlich gelb in der Farbe, aber etwas flüssiger. Vom Geschmack her erinnert er mich ein wenig an guter Butter mit einem zarten Rapsaroma.

Calluna ist wieder ein sehr aromatischer Honig, sehr kräftig nach Heide schmeckend.

Thymian ist ein fester Honig, der Geschmack ist schwer zu beschreiben, er ist ganz anders aber lecker. Den könnt ihr nur selber probieren, ich mag ihn.

Sanddorn kenne ich aus vielen Cremes, hier ist er im Honig.

Fruchtig und leicht herb im Geschmack, mit hohem Vitamingehalt.

Ist mal ein Test wert, ich finde ihn toll.

Eichenwald ist malzig im Geschmack. Beschrieben wird er als geschmacklich sehr harmonisch mit leicht malziger Note. Mein Urteil: ganz nett :-)

Zu guter Letzt der Pinienhonig. Hier bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich ihn mag oder nicht. Schon ein sehr eigenartiger Geschmack aus Kiefer und Wildkräutern.

Nach diesem Test bin ich sehr überrascht, wie unterschiedlich Honig schmecken kann. Er ist auf keinen Fall langweilig und eintönig.

Die Website ist auf jeden Fall mal einen Besuch wert, es locken noch Sorten wie Kaffeeblütenhonig, Erdbeere in Honig oder Manukahonig.

Natürlich erhält man auch tolle Bienenwachskerzen, sogar in ganz süßen Figuren, Körperpflegeprodukte oder auch Bonbons.

Die Versandkosten betragen 5,95 €, ab 29,50 € entfallen diese. Bezahlt werden kann per Rechnung, Nachnahme, Bankeinzug und Vorkasse.

Schaut einfach mal vorbei, ihr findet bestimmt was ganz „Süßes“.

2 Comments. Leave new

Ich esse total gerne Honig wobei der Klassiker Akazie immernoch mein Favorit ist und wohl auch bleibt :o)
Der beste Freund meines Bruders ist Imker, da sitze ich quasi an der Quelle wenn ich wieder Nachschub brauche :o)

Antworten

Mmmh, lecker! Wir essen auch alle gern Honig. Selbst mein Kleiner liebt Honig zum Frühstück. Es gibt inzwischen so viele Sorten, die kennt man alle gar nicht. Es müsste so kleine Probierpakete geben … meist kauft man doch immer den gleichen.

Liebe Grüße
Christine

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: