Heldenstorys

Auf Heldenstorys läuft zur Zeit eine ganz tolle Aktion.

Einfach mal Danke sagen
www.heldenstory.de

Schreibt eure persönliche Heldenstory auf und gewinnt damit. Es geht dabei um die Helfer im Alltag, die einem das Leben leichter machen oder einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Als Blogger kannst du eine Veröffentlichung im Bauer Verlag gewinnen. Als Leser kannst du unter Voltaren Schmerzgel deinen persönlichen Helden nominieren und einen eintägigen Aufenthalt in München inkl. Übernachtung gewinnen.

Meine Heldenstory:

Im ersten Moment dachte ich ja, ich kenne keinen Alltagshelden. Aber nachdem ich darüber geschlafen hatte, fiel es mir förmlich wie Schuppen von den Augen.

Mein Alltagshelfer ist jeden Tag da und hilft mir. Das ist mittlerweile so selbstverständlich geworden, dass ich gar nicht mehr so richtig daran gedacht habe. Aber je mehr ich mich damit beschäftige, um so mehr möchte ich mal Danke sagen.

Es geht um meinen Sohn Jan Malte, 13 Jahre alt. Ich habe seit ca. 2 Jahren Arthrose in beiden Knien und kann nur noch sehr schlecht laufen, an manchen Tagen fällt mir sogar das Treppensteigen extrem schwer.
Wir haben einen Hund und für Jan Malte ist es einfach so selbstverständlich, dass er mit ihm Gassi geht. Selbst Abends, wenn es im Winter schon sehr früh dunkel wird, lässt er sich nicht davon abbringen, mit dem Hund zu gehen.
Ich leuchte ihm dann am Fenster und er hat eine Taschenlampe dabei, aber ein mulmiges Gefühl geht doch immer mit.

Wenn ich nach Hause komme, schaut er aus der 1.Etage runter, ob ich einkaufen war und Tüten dabei habe. Sofort rennt er mir dann entgegen und trägt diese ganz alleine nach oben.
Sobald ich einen Wäschekorb nur anschaue, sagt er: “ Mama lass das, ich trage den runter „.
Wenn wir auf der Couch sitzen brauche ich mich nur leicht zu bewegen, dann fragt er schon, ob er mir einen Tee machen soll oder eine Decke holen kann.

Wenn er mir irgendwas abnehmen kann, ist er sofort dabei. Er hat noch nie Nein gesagt, selbst wenn ein Freund zum spielen da ist oder er anderweitig beschäftigt ist.

Wenn ich jetzt mal so darüber nachdenke, ist er mein großer Alltagsheld. Man vergisst das einfach nur zu schnell. 

Alleine dieser Artikel hat mir wieder geholfen, dieses mal wieder bewusst wahr zu nehmen. Ich werde ihm jetzt öfters mal Danke dafür sagen und mir die Zeit nehmen, mit ihm was Schönes zu unternehmen.

Denkt auch mal drüber nach, habt ihr nicht auch jemanden um euch herum, der für euch eine große Hilfe ist? Und ihr habt es einfach nur “ vergessen “ und als selbstverständlich angesehen?

Sagt einfach mal wieder DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: