durgol Entkalker – für perfekten Kaffeegenuss

Ich bin kein Kaffeejunkie, ich setz da mehr auf Qualität statt Quantität. Ich brauche meinen Kaffee am Morgen und gerne auch einen zum Nachmittag.

coffee-1682466_640

Für mich wird es immer unbegreiflich sein, wie man den ganzen Tag Kaffee aus einer Thermoskanne trinken kann. Bei uns im Büro werde ich schon immer belächelt, weil ich keinen Kaffee trinke, der länger als 15 Minuten in der Warmhaltekanne war. Aber eine Kollegin habe ich damit schon angesteckt, liegt wohl auch daran, dass wir beide einen Vollautomaten zu Hause haben.
Diesen Kaffee kann man einfach nicht mit normalen Filterkaffee vergleichen, da sind für uns Welten zwischen.

Damit der Kaffee aus dem Vollautomaten auch immer seine gute und leckere Qualität behält, ist eine regelmäßige Entkalkung notwendig.

durgol Entkalker – für den perfekten Kaffeegenuss

 

Nun bin ich auch etwas schusselig und würde das Entkalken glatt vergessen, aber Gott sei Dank denkt da die Maschine mit und meldet sich regelmäßig, wenn es mal wieder Zeit ist.

Entkalken

Das kann man natürlich wegdrücken und trotzdem weiter trinken, aber ein kleines Warndreieck erscheint dann jedesmal im Display. Das hat auch gute Gründe, denn so eine Entkalkung ist sehr wichtig.

Warum sollte man seine Maschine regelmäßig entkalken?
  • Durch das Entkalken wird die Lebensdauer der Maschine deutlich erhöht. Der Kalk verstopft die Leitungen und sorgt so für Probleme bis hin zum Total-Ausfall.
  • Durch den Kalk in den Leitungen kann die Wärme nicht mehr optimal übertragen werden, was zu einem höheren Energieverbrauch führt, aber auch dazu, dass der Kaffee nicht mehr so heiß ist. Die Aromen der Kaffeeöle können sich dann nicht mehr richtig entfalten.
  • Natürlich ist es auch wichtig für die Hygiene und auch für die Ästhetik. Verkalkte Geräte sehen nun mal nicht so appetitlich aus.

Ganz einfach funktioniert die Entkalkung mit den durgol Entkalkern. Es gibt Schnell-Entkalker, Bio-Entkalker und Spezial Entkalker für Kaffeemaschinen, den ich euch heute vorstellen möchte.

Durgol Entkalker

Wer verbirgt sich hinter durgol eigentlich?

durgol wurde von einem Schweizer Familienunternehmen entwickelt, der Firma Düring AG. Aufgrund der Spezialisierung auf Entkalker sind die durgol Produkte von überdurchschnittlich hoher Qualität und international etabliert. Bereits seit 1951 beschäftigt sich die Düring AG mit diesen Produkten und ist so Marktführer in der Schweiz und in Österreich geworden und exportiert in über 40 Länder.

Die schnelle und einfach Lösung mit durgol

Die Entkalkung ist schnell und sicher. Hier braucht man keine Tablette auflösen, der Entkalker ist in praktischen Portionsgrößen von 125 ml in kleinen Flaschen verpackt.

Durgol

Die Lösung einfach in den Wassertank geben und nach Anweisung des Maschinenherstellers Wasser dazu geben. Eine genaue Beschreibung liegt dabei, sollte die Maschine kein automatisches Entkalkungsprogamm haben.

durgol9

Bei mir muss ich nur das entsprechende Programm starten und in 10 – 15 Minuten ist die Maschine entkalkt. Wir brauchen bei diesen Hochleistungsreiniger keine Einwirkzeit und es ist für alle Maschinen geeignet.

Nach dem Durchlaufen der Lösung den Behälter reinigen und noch einmal frisches Wasser durchlaufen lassen.

durgol ist Lebensmittelsicher, es hinterlässt keine chemischen Rückstände. Trotzdem werden bis zu 99,9 % der Bakterien entfernt.

durgol11

Haus & Garten hat den Flüssigentkalker getestet und für sehr gut befunden. Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe mal Entkalkertabletten benutzt, danach war der Kaffee trotz mehrfachen Spülens komisch zersetzt.

testurteil_1

 

Nach dem Entkalken mit durgol habe ich wie angegeben nur einmal gespült und hatte gleich eine super leckere Tasse Kaffee. Ob es Einbildung ist oder ob der Kaffee wirklich besser schmeckt? Ich denke ja, das Aroma kommt wirklich besser zur Geltung.

durgol13

Warum nicht zu Hausmitteln greifen?

Viele entkalken mit Essig oder Zitronensäure. Diese entfernen aber die Ablagerungen nicht zuverlässig und können sogar Schaden anrichten:

Zitronensäure bildet Niederschläge, die die feinen Ventile und Leitungen verstopfen können. Essig greift die Dichtungen an und macht die Maschine undicht. Die Säure dringt in den Kunststoff ein und hinterlässt einen unangenehmen Beigeschmack.

Von daher lieber zu der Maschinen schonenden Lösung greifen und so sicher und optimal für Mensch und Maschine entkalken.

Mein Fazit zu durgol:

Das Entkalken geht mit dem Flüssigentkalker wirklich schnell, kein umständliches Auflösen oder Abmessen. Es reinigt zuverlässig und ist dabei schonend zur Maschine. Es gibt garantiert keine Rückstände und man kann sofort wieder seinen Lieblingskaffee geniessen.
Den Entkalker bekommt man in Drogeriemärkten, Lebensmittelgeschäften und auch in Elektrogeschäften. Auch online habe ich ihn bei versch. Händlern für ca.5 Euro gefunden.

 

Ihr möchtet gerne mehr erfahren? Dann schaut doch auf der durgol Webseite vorbei und prüft, welcher Entkalker für euch der Beste ist. Auch auf Facebook findet ihr immer nützliche Tipps und sogar Gewinnspiele.

Ich sage vielen Dank an Düring für die kostenlose Bereitstellung des Testproduktes.

 

 

3 Comments. Leave new

Bis jetzt haben wir unsere Kaffee – und Espressomaschine immer mit Zitronensäure gereinigt, was auch halbwegs funktioniert hat. Richtig gut war das Ergebnis jedoch nicht. Wir haben den Entkalker jetzt mal gekauft und getestet. Das Ergebnis ist recht zufriedenstellend. Auf die Methode mit Zitronensäure werden wir wohl nicht mehr zurückgreifen :-)

Antworten

Wir haben ja wirklich Glück und haben sehr weiches Wasser, sodass wir kaum entkalken müssen. Viele Grüße

Antworten

hey, danke für die vorstellung. der preis ist jedoch nicht ohne muss ich gestehen.
liebe grüße!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: