Der Hoover Waschtrockner WDWFL G413 im Praxistest

Neben einer Waschmaschine besitze ich auch einen Wäschetrockner. Für mich hat das viele Vorteile, denn vor allem im Winter habe ich nicht die Möglichkeit, viel Wäsche aufzuhängen. Dazu liebe ich es, wenn die Handtücher kuschelweich aus der Maschine kommen, während sie auf der Leine immer hart werden.

Unterwäsche und Socken packe ich grundsätzlich in den Trockner, denn erstens sind es unheimlich viele Teile, die dann aufgehangen werden müssen, und zum anderen müssen die Nachbarn ja nicht sehen, was wir für Unterwäsche tragen.

Anfang des Jahres war ich auf der EP Messe in Düsseldorf bei Candy-Hoover eingeladen. Dort hat mich ein Gerät besonders interessiert:

Der Hoover Waschtrockner WDWFL G413 mit WiFi Anbindung

Da der Waschtrockner noch ganz neu auf dem Markt war, mussten wir bis Juli warten, bis wir dieses geniale Teil in Empfang nehmen durften. Wir, dass sind Andrea von Frinis Teststübchen und ich. Sobald Andrea ihren Bericht fertig hat, werde ich euch den gerne hier verlinken.

Und hier ist das Schmuckstück:

WDWFL_4138_AH-47

Sicherlich brennt euch nun eine Frage auf den Lippen.

Warum braucht man einen Waschtrockner, wenn man doch bereits eine Waschmaschine und einen Trockner hat?

Meine Stammleser wissen, dass ich Arthrose in beiden Knien habe. Ich wohne in der ersten Etage, muss also zum Waschen 4 Treppenabschnitte bis in den Keller laufen. Erst runter, dann wieder rauf. Es gibt Tage, da schaffe ich noch nicht mal einen Treppenabschnitt zu laufen.

Da könnt ihr euch vielleicht vorstellen, was es für eine Qual ist, erst die Wäsche zu waschen und dann zwischendurch noch mal rauf und runter zu laufen, um sie in den Trockner zu werfen.

Ein zweiter Aspekt ist, dass ich berufstätig bin. Werfe ich morgens die Wäsche in die Maschine, komme ich um 16 Uhr nach Hause, um sie dann in den Trockner zu packen. Nun ist mein bisheriger Trockner sehr laut und unser 4-Familienhaus super hellhörig. Meine unteren Nachbarn haben den Wäschekeller genau unter ihrem Wohnzimmer. Da sogar ich den Trockner bis in die 1. Etage höre, möchte ich einfach nicht, dass die Nachbarn dadurch gestört werden.

Das Trocknerprogramm dauert 3 Stunden, und je nachdem wann ich zuhause bin, läuft die Maschine dann schon mal bis 20 Uhr. Ich finde es dann einfach sehr unhöflich, wenn meine laute Maschine die Ruhe stört.

Was kann der Hoover Waschtrockner WDWFL G413 AH-84?

13 + 8 kg – Hiermit könnt ihr also stolze 13 kg waschen und 8 kg trocknen.

8 + 8 kg Auto – Hiermit sind die automatischen Wasch-Trocken-Programme gemeint. Da die Maschine ja keine 5 kg aus der Trommel entfernen kann, könnt ihr bei einem kombinierten Programm also nur 8 kg einfüllen, die dann erst gewaschen und anschließend automatisch getrocknet werden.

Auf das Anschließen der Maschine gehe ich jetzt nicht weiter ein, dies ist wie bei so gut wie allen Waschmaschinen gleich und wird in der Anleitung auch super beschrieben. Nachdem sie mit der Wasserwaage und den justierbaren Standfüßen ausgerichtet ist, kann es auch schon losgehen.

Die Waschmittelschublade ist ebenfalls so, wie man sie kennt. Ein Fach für die Vorwäsche, in der Mitte für Weichspüler und ein Fach für die Hauptwäsche. Mit dabei ist ein Einsatz, den man bei Flüssigwaschmittel benutzen soll.
Ich wusste bis vor Kurzem auch gar nicht, dass Pulver viel besser wie Flüssigwaschmittel ist, da es sich besser auflöst und in der Maschine verteilt. Nutzt man Flüssigwaschmittel, am besten mit einer Dosierkugel direkt in die Trommel geben.

Die verschiedenen Programme:

Das gewünschte Programm wird einfach durch Drehen des Wahlschalters eingestellt.

Die Programme links mit der Sonne sind reine Trocknerprogramme. Habt ihr also Wäsche gewaschen und plötzlich regnet es, könnt ihr die Wäsche dann doch in der Maschine trockenen. Oder ihr habt vielleicht große Wäsche und sortiert nachher die aus, die nicht in den Trockner darf.

Auf der rechten Seite haben wir dann die Waschprogramme, zu denen ihr zusätzlich ein Trocknerprogramm schalten könnt.

W&T in nur 59 Min.

Dieses Programm ist einfach genial. Ich wasche damit z. B. meine Arbeitshemden, die sind kaum schmutzig und sollen einfach nur aufgefrischt werden. Oder denkt mal an eure Sprösslinge, die auf einmal abends verkünden, dass sie am nächsten Morgen dringend ihre Sportsachen benötigen.

Waschen und Trocknen in nur 59 Minuten insgesamt, das geht natürlich nicht mit einem riesen Korb voll Jeanshosen. Max 1,5 kg können in diesem Programm verarbeitet werden, also meine 4 Hemden oder eine Sporthose mit T-Shirts.

Ihr packt die Sachen einfach in die Maschine und könnt nach einer Stunde alles sauber und trocken wieder entnehmen. Wasser passt die Maschine natürlich selber an, ihr müsst nur viel weniger Waschmittel nehmen.

Ich liebe dieses Programm, wie oft hat man etwas, das wirklich nur mal kurz aufgefrischt werden muss.

Darunter haben wir dann die Trocknerprogramme für Buntwäsche, Mischwäsche und Wolle. Man könnte auch sagen hohe Temperatur, mittlere Temperatur und niedrige Temperatur.

Als letztes haben wir auf dieser Seite dann noch ein schonendes Waschprogramm für Wolle & Seide sowie die Möglichkeit zum Abpumpen & Schleudern.

Weiter geht es auf der rechten Programmseite:

Active Steam

Auch eine sehr nützliche Funktion. Hiermit wird durch Dampf die Wäsche entknittert oder auch aufgefrischt. Lag die Wäsche nach dem Waschen lange in der Trommel, kann sie hiermit entknittert werden. Packt ihr trockene Wäsche hinein, könnt ihr diese anschließend leichter bügeln. Ideal für Tischdecken oder Bettwäsche.

Im Active Steam Modus stehen euch drei Programme zur Auswahl. P1 für Mischgewebe, P2 für Baumwolle und damit etwas stärkerer Dampf und P3 zum Auffrischen von kurz getragener Wäsche und anschließendem Trocknen. Damit könnt ihr z. B. T-Shirts, die nur leicht riechen wieder frisch gemacht werden, ohne dass man sie gleich waschen muss.

Mixed All In One

Ein absolutes Universalprogramm. Hiermit werden verschiedene Stoffe sauber, Mixwäschen sind meine häufigsten Wäschen. Die All In One Technologie ist eine fortschrittliche Technologie, wobei das Wasser nicht wie bei anderen Maschinen üblich einfach nur in der Trommel hochsteigt, sondern hier wird das Wasser regelrecht in die Wäsche geschossen. Ihr könnt das durch das Bullauge beobachten, dass Wasser kommt in einem Strahl aus verschiedenen Richtungen und verteilt so die Waschlauge gleichmäßig in der Wäsche.

All Hygiene

Dieses Programm eignet sich für Handtücher, Unterwäsche oder auch Babywäsche. Hier wird die Wäsche mehrfach gespült und somit nicht nur besonders sauber, sondern die Wäsche enthält auch viel weniger Waschmittelrückstände.

All In One 49 Min.

Analog dem Mixed All In One Programm die Wahl für Mischwäsche. Allerdings ein Kurzprogramm für wenig Wäsche, die nur leicht verschmutzt ist. Dieses Programm nutze ich jetzt oft im Sommer, T-Shirts und kurze Hosen, die einfach nur leicht durchgeschwitzt sind aber sonst keine Flecken haben.

Kurz 14-30-44 Min.

Dieses Programm ist analog dem All In One 49 Min. Programm, hier kann man allerdings noch mal unterscheiden, ob man 14, 30 oder 44 Minuten waschen möchte. Hier sehe ich jetzt keinen Unterschied, ob ich 44 Minuten oder 49 Minuten wasche, ob daher das obere Programm wirklich Sinn macht, kann ich nicht erkennen.

Baumwolle

Wie der Name schon sagt, ein effizientes Programm für Baumwolle.

Feinwäsche

Auch hier selbsterklärend, ein Programm für empfindliche Wäsche mit langen Einweichzeiten und sanften Schleudergängen.

Die Programme haben natürlich die idealen Zahlen voreingestellt. Über das Display kann man diese aber verändern. Hier kann durch drücken der entsprechenden Option die Temperatur oder auch die Schleuderdrehzahl reguliert werden.

In der unteren Leiste kann ich eine Vorwäsche wählen oder auch die Wäsche hygienisieren, wenn ich aus Versehen ein normales Programm genommen habe.

Ich nutze öfters mal die Option der Extra Spülgänge, hiermit kann man Waschmittelrückstände rauswaschen oder wie in meinem Fall gewünscht, Tierhaare von Decken besser entfernen.

Zu den Waschprogrammen kann ein Trockenprogramm gewählt werden. Hier entscheide ich durch mehrmaliges Drücken, ob ich die Wäsche extratrocken, bügeltrocken oder Schranktrocken wünsche. Zusätzlich kann ich auch ein zeitgesteuertes Programm wählen (120, 90, 60 oder 30 Minuten).

Rechts habe ich dann die Möglichkeit, zwei Favoriten Programme zu speichern. Das Auswählen geht aber so schnell und einfach, so dass ich noch keine Favoriten gespeichert habe.

Active Steam habe ich euch ja bereits erklärt, hier könnt ihr das entsprechend Programm wählen. Über den Schlüssel könnt ihr das Display sperren, so dass Kinder oder unbefugte die Maschine nicht starten können.

Mit der Startzeitvorwahl kann der Start des gewünschten Programms zwischen 1 und 24 verzögert werden.

Darüber haben wir dann noch das T-Shirt, damit wählt man den Grad der Verschmutzung aus. Insgesamt stehen 3 Möglichkeiten zur Auswahl. Dementsprechend sind dann die Laufzeiten kürzer oder länger.

Die Programmlaufzeit wird euch über das Display angezeigt, während des Programms zeigt euch die Maschine immer, wie lange sie noch läuft. Nach den ersten Minuten des Starts kann sich die Gesamtlaufzeit noch verändern, denn die Maschine wiegt automatisch die Wäsche und passt dann die Wassermenge und Laufzeit optimal an.

Pause

Um vergessene Wäsche nachzulegen, kann die Pausentaste gedrückt werden. Wäsche hinzufügen und das Programm macht dann dort weiter, wo es gestoppt hat.

Wi-Fi Funktion

Gerade in der heutigen Zeit finde ich die Anbindung an das Handy sehr hilfreich. Damit kann ich die Maschine von unterwegs aus steuern und kontrollieren.
Oder ich kann an schlechten Tagen meinen Sohn in den Keller schicken, der Wäsche und Waschpulver (einfachhalber auch Tabs) in die Trommel gibt. Das passende Programm kann ich dann per App einstellen.

Ich habe dieses Trocknermodell gerade wegen dieser Fernsteuermöglichkeit gewählt. Leider steht ja die Maschine im Keller, und der Empfang zu meinem WLAN Netz ist nicht stark genug. Somit kann ich diese Funktion derzeit nicht nutzen, bin aber schon auf der Suche nach einer Möglichkeit, das WLAN Signal zu verstärken. Mein Handy hat Empfang im Keller, ich denke, die Antenne an der Maschine ist wahrscheinlich zu schwach.

Meine persönlich größte Überraschung beim Waschtrockner

Als erstes habe ich kombinierte Wasch-Trocken-Programme ausprobiert. Nach dem Start war es schon faszinierend, wie das Wasser in die Trommel gesprüht wird. Der gesamte Waschvorgang läuft sehr ruhig ab.

Gegen Ende, also zur Trocknungszeit ging ich erneut in den Keller und traf auf meine Nachbarin. Sie stand tatsächlich vor meiner Maschine und meinte, was ist diese leise. Ich dachte auch erst, der Waschtrockner wäre schon fertig, da ich wirklich nichts gehört hatte. Beim Anfassen merkte ich aber, wie heiß sie war und dass sich die Trommel bewegte.

Was für ein Unterschied!

Ich habe euch ja bereits zu Anfang geschildert, wie laut mein alter Trockner war. Ich habe ihn bis in die erste Etage gehört. Den Hoover Waschtrockner hört man gar nicht! Gerade mal, wenn er überschüssiges Wasser abpumpt, ist etwas zu vernehmen. Während des normalen Trockenvorganges hört man keinen Mucks.

Da bin ich so glücklich drüber. Auch wenn ich selber davon nicht viel höre, aber ich weiß, dass meine Nachbarn nicht mehr gestört werden. Jetzt lasse ich die Maschine sogar mal am Sonntag laufen, wenn es dringend ist.

Hier seht ihr mal einen Größenvergleich. Rechts sind die Maschinen meiner Nachbarn, die komplett weiße ist mein alter Trockner. Es ist Wahnsinn, wie groß mein Bullauge im Vergleich zu den 7 kg Waschmaschinen ist.
Obwohl mein Waschtrockner fast das doppelte an Wäsche aufnehmen kann, so ist er doch nur minimal größer in den Außenmaßen.

Meine 155 cm Bettdecke ist ein Kinderspiel für den Hoover. Auch der riesen Wäscheberg, wenn mein Sohn mal sein Zimmer aufgeräumt hat, ist keine große Herausforderung für die große Klappe.

Die technischen Einzelheiten: Hoover Waschtrockner WDWFL G413

Top Features

• Energieeffizienzklasse A
• Füllmenge Waschen 1-13 kg / Füllmenge Trocknen 1-8 kg
• 8+8 kg waschen und trocknen nonstop!
• Schleuderleistung 0-1400 U/min
• Dampf-Funktion zur Wäsche-Auffrischung und Bügelerleichterung
• Leiser und langlebiger Invertermotor
• Woolmark zertifiziertes Wolle-Programm
• Aquastop
• Smarte Bedienung mit One Fi Extra (NFC & Wi-Fi) möglich:
– Übersichtliche Waschprogramm-Statistiken
– Individuelle Waschprogramme zum Download
– CleverCare: Selbstdiagnose & Selbstreinigung
• Deutsche Klartextbedienblende

Verbrauch

• Jährlicher Energieverbrauch (Waschen und Trocknen 200 volle Ladungen) (kWh) 1360
• Jährlicher Wasserverbrauch (Waschen und Trocknen 200 volle Ladungen) (L) 28000

Technische Daten

• Geräuschemission Waschen 57 dB
• Geräuschemission Schleudern 80 dB
• Geräuschemission Trocken 61 dB
• Restfeuchte nach dem Schleudern (%) 44
• Mengenautomatik (Fuzzy Logic)
• Waschtemperatur, Waschdauer und Schleuderdrehzahl individuell einstellbar

Display

• Großes TouchControl-Digitaldisplay mit minutengenauer Restlaufzeitanzeige und Startzeitvorwahl (1-23 Stunden)

Programme und Zusatzfunktionen

• 3 Kurzwaschprogramme für jeden Bedarf: 14, 30 und 44 Minuten
• All In One 59 min: alle Farben und Textilien in nur 59 min waschen
• Extra Spülen-, Vorwäsche- und Leichtbügeln-Option
• Kindersicherung

Ästhetik

• Dynamic Extreme Design
• Anthrazitfarbene Tür
• Gerätemaße (HxBxT): 85 x 60 x 60 cm
• Verpackungsmaße (HxBxT): 90 x 65 x 65 cm
• Bruttogewicht: 75 kg
• Nettogewicht: 73 kg

Online erhältlich beim Media Markt für aktuell 635,- €.

WDWFL_4138_AH-47Mein Fazit zum Hoover Waschtrockner

Ich bin so begeistert. Ich weiß gar nicht, wo ich da anfangen soll. Mein wichtigster Aspekt ist sicherlich, dass ich nicht mehr so oft die Treppen rauf und runter laufen muss. Er spart Wasser, Zeit und Platz. Dazu ist er so leise, dass man sogar in der Wohnung waschen kann, wenn kein Keller vorhanden ist.

Die Bedienung per App ist natürlich auch fantastisch, ich muss es allerdings erst zum Laufen bekommen ;-). Waschen und Trocknen in nur 59 Minuten ist eins meiner Lieblingsprogramme. Hygieneprogramme und zusätzliches Spülen ist gerade bei Hunden eine sehr sinnvolle Ergänzung zum normalen Waschen.

Die Dampffunktion zum Auffrischen ist genial im Sommer und optisch macht das dunkle Bullauge so einiges her.

Ich bin rundherum begeistert und finde nicht einen Kritikpunkt!

Weitere Infos zu Hoover findet ihr auf der Webseite, mehr Berichte zu Candy/Hoover findet ihr hier auf meiner Seite.

 

Ich sage vielen Dank an Hoover für die kostenlose Bereitstellung des Waschtrockners.

 

pr-sample

8 Comments. Leave new

Das ist ja mal ein cooles Teil ;) und für den Winter finde ich einen Wäschetrockner super und auch wenn man Kleinkinder hat. Vielen Dank für die Vorstellung, guter Bericht ! LG Katrin

Antworten

Ein super Bericht. Der Trockner sieht toll aus und ist sicher sehr praktisch. Viel Spaß noch beim testen :)

Liebe Grüße

Antworten

Liebes Sanne!

Was für ein absolutes Sahneschnittchen. Absolut unglaublich. Von so einem mega Brummer träume ich auch noch.

Freut mich, dass der Waschtrockner Dir Dein Leben erleichtert!

Liebe Grüße,
Natascha

Antworten

Waschen & Trocknen in 59 Minuten klingt überragend. Für mich als chronischen Zeitmangelmenschen ein echter Kaufanreiz. Bekommst du die Wäsche damit beim „Auffrischen“ auch duftend und frisch hin oder ist das von der Funktion eher so zu verstehen, dass die Sachen dann wieder „nur“ sauber und rein sind (wie beispielsweise bei einer Handwäsche?)

Oder anders formuliert, muss man dabei mit starken Abstrichen gegenüber einen normalen Waschzeit rechnen?

Antworten

Bei dem 59 Minuten Programm wird die Wäsche richtig gewaschen, also ist sie danach auch duftend frisch. Bei dem Steam Programm, dem Auffrischen, packe ich ein Trocknertuch mit in die Wäsche, dann duftet sie auch wieder frisch.
LG susanne

Antworten

Hallo!
Schöne Beschreibung, ich finde Technologiedaten ganz gut. Seit langem denke ich, ob ich solche Maschine kaufen will. Alles ist sehr klar und nützlich. Man braucht keinen doppelten Platz für beide Maschinen.
Leider, gibt es noch keine Maschinen, die außer Waschen- und Trocknen- noch Bügelnfunktion haben)
LG, Sabine

Antworten

Oh ja, auf die Maschine warte ich auch noch. Am besten noch die gebügelte Wäsche gleich im Schrank aufhängen. Heute lachen wir darüber, aber irgendwann….
LG Susanne

Antworten

Hey, na also mehr Begeisterung kann man gar nicht ausdrücken, toll :). Viel Freude mit dem Trockner!
Liebe Grüße!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: