DanKlorix – Keimfrei ist gut, aber nicht alles

Für die Empfehlerin durfte ich DanKlorix testen.  

Bekommen habe ich eine Flasche Original und eine Flasche Lavendel Frische.
Es gibt noch eine dritte Variante, das ist dann die Grüne Frische.

Zu dem Duft muss ich sagen, man hätte es auch bei Original lassen können.
Ich denke, jeder weiß, wie stark DanKlorix nach Chlor riecht, und daran können auch die Duftzusätze nichts ändern.

Ich muss sagen, dass ich nicht der Bakterienkiller Fan bin und man bei mir auch nicht vom Fußboden essen muss ( dafür gibts ja schließlich auch Teller ).

Von daher reinige ich in der Regel nur mit einem Mikrofasertuch, gewischt wird mit einem Allzweckreiniger, an die Fenster kommt etwas Spüli.

Ich halte nichts davon, die Umgebung Keimfrei zu machen. Wie sagte man früher: Dreck reinigt den Magen. Und der Auffassung bin ich auch heute noch.
Es soll natürlich sauber sein, aber es muss nicht keimfrei sein. Nicht dass ihr mich jetzt missversteht ;-)


Warum ich mich dann beworben habe?

Es gibt so ein paar Dinge, die ab und zu trotzdem mal gründlich gereinigt werden müssen.

Zur einfacheren Anwendung habe ich mir DanKlorix in einer Sprühflasche fertig gemixt.

So muss ich nicht ständig erst mischen und habe es so griffbereit.

Mein erster Fall ist die Spülmaschine.

Hier sammeln sich durch Lebensmittelreste doch stark Keime, die schädlich sind.

Daher bin ich dafür, alle paar Monate die Spülmaschine mal gründlich zu reinigen,sonst stinkt es ja auch.


Auch die Ränder, die ja gar nicht mit Wasser in Kontakt kommen, sollten ab und zu mal gereinigt werden.

Zum putzen benutze ich übrigens Handschuhe, da DanKlorix sehr aggressiv ist.

 Auch die Spüle ist so ein Keimsammler, der ab und zu mal gründlich gereinigt werden muss.

Gerad in diesem Abtropfgitter sammeln sich gerne Reste, die schon mal schimmeln.

Hier etwas DanKlorix einwirken lassen, und man kann wieder beruhigt spülen.


Hier finde ich keimfreie Sauberkeit schon wichtig, da mit Lebensmitteln hantiert wird.

Muss jetzt nicht jede Woche sein, so ab und an mal reicht da sicherlich aus.

In Fugen bildet sich gerne Schimmel und Rostflecken, hier hilft DanKlorix optimal.

Danach das Bad gut lüften, angenehm ist der Geruch ja bekanntlich nicht.

 Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Macht man das Regelmäßig, werden sich hässliche Fugen erst gar nicht bilden.

Absolut nützlich finde ich den Chlorreiniger bei weißer Wäsche.

Hier wird durch etwas DanKlorix die Wäsche wieder strahlend sauber.
Aber bitte nicht bei empfindlicher Wäsche nutzen!

DanKlorix entfernt 99,9% aller Bakterien - auch E-Coli (EHEC) - und hilft das Infektionsrisiko zu senken

Es gibt noch zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, informiert euch gerne auf der DanKlorix Website.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: