Caso – Blitz-Wasserkocher auf Knopfdruck

Ich trinke ja gerne mal einen Tee. Manchmal sitze ich vor dem PC und mich überkommt die Lust auf eine schöne heiße Tasse Früchtetee.

Ab in die Küche, Wasserkocher aus dem Schrank gekramt, mit Wasser füllen und anstellen. Bis das endlich heiß ist, dauert eine gefühlte Ewigkeit. Also gehe ich schnell wieder an den PC, bekommt eine wichtige Nachricht oder chattet dort mit jemanden und nach 2 Stunden fällt mir ein, ich hatte doch Wasser aufgesetzt.

Das war es dann mit dem Tee. Passiert euch das auch oder bin nur ich so baselig?

Caso – Blitz-Wasserkocher auf Knopfdruck

 

Wie gut, dass es für solche Menschen wie mich andere Menschen gibt, die sich darüber Gedanken machen.

Es muss ja noch nicht mal die Vergesslichkeit sein, manchmal ist es auch die Bequemlichkeit. Erst den Wasserkocher oben aus dem Schrank holen, da benötigt ich kleiner Mensch ja eine Trittleiter, dann auf das Wasser warten – ach nö, das ist mir dann doch alles zu umständlich. Dabei wäre so ein heißer Tee echt genial.

Caso hat sich für die ganzen Ausreden etwas einfallen lassen. Und zwar den Caso Blitz-Wasserspender.

Caso-Wasserkocher

In so einem chicen Karton kommt er bei dir an und sieht aus wie eine Kaffeeautomat. Gehäuse aus glänzendem Klavierlack, Edelstahlblende, blau beleuchtetes Touchdisplay.

Wer würde da an einen Wasserkocher denken?

Caso-Wasserkocher3

Wie man es von Kaffeeautomaten kennt, hat auch der Caso Blitz-Wasserkocher eine Erhöhung dabei. So hat man drei unterschiedliche Ebenen, so dass kleine Tassen genauso wie große Becher bequem befüllt werden können.

Mit der flachen, silbernen Schale finden große Becher Platz, mit der schwarzen Schale mittlere Becher oder große Tassen, und mit der Kombination aus beiden werden kleine Tassen befüllt.

Bei jeder Schale hat man natürlich auch eine Auffangschale für tropfendes Wasser.

 

Vor der ersten Benutzung muss der Automat gespült werden. Dazu füllt man den Wasserbehälter mit zwei Liter Wasser und lässt es komplett bei 100° durchlaufen. So wird alles ordentlich gespült.

Caso-Wasserkocher7

 

In der Zwischenzeit wird der Wasserfilter gewässert und anschließend in den Wassertank eingesetzt.

 

Der Wasserfilter reduziert Kalk, Chlor und Metalle und reicht für ca. 150 l Wasser. Die Filter können im 3er Pack für ca. 20 Euro nachgekauft werden.

Der Wassertank befindet sich hinten am Gerät und wird über die obere Klappe befüllt. Etwas schade finde ich persönlich, dass man den Wassertank nicht komplett entnehmen und reinigen kann.
Wenn ich die Maschine ein paar Tage nicht benutze, möchte ich gerne das alte Wasser wegkippen. Muss sicher nicht sein, aber ich fühle mich wohler dabei.

 

Herausnehmen kann man allerdings den schwarzen Behälter, wo das Wasser ja praktisch drin lagert. Nur das enthaltende Wasser verbleibt im Gerät. So kann ich aber wenigstens diesen ab zu mal reinigen.

Der Wassertank ist sehr groß, insgesamt passen 4,5 Liter in den Behälter. Damit kann man einige Tassen Tee kochen, bevor der Tank leer ist und aufgefüllt werden muss. Über die seitliche Skala kann der Wasserstand sehr gut abgelesen werden.

Die Bedienung erfolgt per Fingerdruck auf dem Touchdisplay. Dieses muss erst entsperrt werden, damit Kindern nicht unbeaufsichtigt an heißes Wasser kommen. Dazu muss die Entsperr-Taste ein paar Sekunden gehalten werden, dann können Wassertemperatur und -menge eingestellt werden.

Beim ersten Touch werden 55° eingestellt, dann 65°, 75° und zum Schluss 100 °. Verschiedene Teesorten benötigen unterschiedliche Temperaturen. Während die meisten Beuteltees 100° benötigen, braucht z. B. grüner Tee nur 80° oder 90°.

 

Noch genauer wäre es natürlich, wenn man die Temperatur in 5er Schritten einstellen könnte. Aber auch mit diesen 4 Stufen kommt man super klar. Soll das Wasser laut Anleitung 70° haben, nehme ich die 75° Taste. Ich habe mal nachgemessen, und wenn die Tasse kalt ist und das Wasser langsam hinein läuft, kommen im Endeffekt auch nur 70° unten an.

Brauche ich das Wasser wirklich so heiß, dann heize ich die Tasse einfach vor.

Mit der zweiten Taste stelle ich die Wassermenge ein: 100 ml, 200 ml, 300 ml oder unbegrenzt. Auch hier fände ich eine 50er Staffelung sinnvoller. Becher haben oft ein Fassungsvermögen von 250 ml oder 350 ml.
Hier kann ich entweder den unbegrenzten Dauerdurchfluss wählen und am Ende einfach manuell stoppen, oder ich wähle 300 ml und stoppe bei 250 ml.

Mir wäre es natürlich am allerliebsten, man könnte beides auf die Zahl genau einstellen oder zumindest eine freie Favoritentaste programmieren. Da gebe ich dann einmal die gewünschte Menge und Gradzahl ein und bekomme meinen Lieblingstee auf Knopfdruck. Vielleicht rüstet Caso dies ja mal nach ;-)

Wie schnell ich meinen Tee damit zubereite, habe ich mal in diesem Video festgehalten.

So schnell bekommt das kein Wasserkocher hin, zumal bei dem mind. 500 ml erhitzt werden müssen. Und das dauert seine Zeit.

Aber nicht nur Tee lässt sich damit zubereiten, sondern alles, was mit heißem Wasser aufgesetzt wird. Das kann auch Instant Kaffee sein oder auch mal eine schnelle Mahlzeit. Somit ist der Caso Blitz-Wasserkocher auch ideal für kleine Büros.

Caso-Wasserkocher19

Bei 100° Wassertemperatur hört man, wie das Wasser sprudelnd kocht. Dieses kommt dann auch etwas spritzig aus der Maschine. Hier also am besten etwas Abstand halten, auch wenn die leichten Spritzer nicht ganz so weh tun. Aber man kann sich erschrecken und vielleicht etwas umhauen.

Das Gerät hat 2600 Watt und ist von den Maßen recht kompakt gehalten: 19,8 x 34,1 x 30,0 cm. Da es sehr schmal ist, passt es auch in kleine Küchen.
Designmäßig gefällt es mir sehr gut und passt super zu meinem schwarzen Kaffeeautomaten. Natürlich fragt sich mein Besuch, warum ich zwei Kaffeeautomaten habe. Wenn ich dann erkläre, dass der eine eine Caso Blitz-Wasserkocher ist, sind bisher alle begeistert.

Und das bin ich auch. Auf Knopfdruck heißes oder kochendes Wasser in der gewünschten Menge ist einfach traumhaft. Ich trinke nun viel mehr Tee, weil es einfach schnell geht.

P1310390

Weitere Produkte und Infos bekommt ihr auf der Caso Webseite, kaufen könnt ihr den Blitz Wasserspender z.B. auf Amazon für derzeit 127,71 €. Auch auf Facebook ist Caso vertreten.

Ich finde das Gerät wirklich klasse. Noch zufriedener wäre ich mit komplett freier Gradzahl und Wassermenge, aber vielleicht wird dies ja mal aufgegriffen. Auch in dieser Ausführung eine sinnvolle Anschaffung.

Ich sage ganz lieben Dank an die Firma Caso, die mir diesen Test ermöglicht hat.

14 Comments. Leave new

Echt schickes Teil! So einen Wasserkocher kann man doch im Haushalt eigentlich immer gebrauchen oder ? Ich und meine Freundin sind sowie die größten Teefans- sollte vielleicht mal darüber nachdenken mir für den nächsten Winter solch ein modernes Teil zuzulegen! :-)

Antworten

Sieht schick aus! Ich benutze meistens meinen Kaffeevollautomaten für heiße Wasser. Aber im Sommer trinke ich lieber Eistee. LG

Antworten

Hört sich wirklich sehr interessant an.
Viele Grüße

Antworten

liebe sanne, definitiv ist das gerät spitze!
liebe grüße!

Antworten

Huhu Susanne,

für’s Büro könnte ich mir so ein Gerät gut vorstellen, zu Hause wäre es bei uns eher überflüssig, da wir genug andere Geräte „rumstehen“ haben, die heißes Wasser liefern können. Aber die Idee ist klasse, gefällt mir.

Herzliche Grüße – Tati

Antworten

So eine Maschine ist schon echt klasse! LG

Antworten

Die Idee von dem Gerät find ich schon genial und praktisch. Aber der Preis ist ganz schön hoch. LG Romy

Antworten

Hallo!

Danke für den schönen Bericht. Finde so ein Gerät auch super praktisch, heißes Wasser benötigt man ja doch meist täglich, da ist es schon nervig immer den Wasserkocher einzuschalten.
Eine Sache würde mich jedoch brennend interessieren: Gibt es eine Angabe zum Standbyverbrauch des Gerätes?

LG Marcel

Antworten

Hallo Marcel,

da frage ich gerne mal nach und melde mich dann.
LG susanne

Antworten

So ich habe die Info bekommen, dass der Standby bei 0,7 Watt liegt.
LG Susanne

Antworten

Oh das ist ja ein tolles Gerät. Ich bin auch so duselig und vergesse dauernd, dass ich den Wasserkocher angeschaltet habe :D

Antworten

Die Maschine find ich super. Ich bin ja auch so eine Teetante.

LG Brigitte

Antworten
Scholz Astrid
6. Juli 2016 20:41

Toller Bericht ,die Maschine könnte mir gefallen.super ?

Antworten

Hallo Astrid,
ja ich bin auch begeistert, zumal ich sowas vorher noch nicht gesehen habe.
Liebe Grüße
Susanne

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: