Sammy testet Bozita Robur Reindeer

Für die Futtertester dürfen wir ein neues Hundefutter probieren. Es geht um das schwedische Futter Bozita Robur.

Dazu erreichte uns vor einigen Tagen nicht nur ein 3 kg Futterpaket, dazu gab es auch noch ein süßes Tiertablett.

Beides wurde natürlich erstmal gründlich unter die Lupe genommen:


Das Tablett ist wirklich eine süße Idee, auch wenn es mehr nach Pferd aussieht. Aber Sammy ist das egal, sie speist nur noch mit Tablett :-)

 

Wer steckt hinter der Marke Bozita?

Gegründet 1903, ist es heute der größte Hersteller für Katzen- und Hundefutter in Schweden. Produziert wird Nass- als auch Trockenfutter.
Da in Schweden deutlich weniger Chemikalien benutzt werden, zeichnet sich das Land durch weitreichenden Tierschutz und durch besondere Qualität des Futters aus. Alle Rohstoffe sind frei von Hormonen, Antibiotika und künstlichen Zusätzen.

Was steckt in Bozita Robur?

Es handelt sich um ein weizenglutenfreies Superpremiumfutter. Es hat einen hohen Anteil an frischem, schwedischen Fleisch, welches einen guten Geschmack hat und besonders verträglich ist.

Statt Weizen wird Reis und Mais verwendet. Für eine gute Darmfunktion sorgen sorgfältig zusammen gesetzte Ballaststoffe. Dazu Vitamin C und E, Selen und MacroGard für ein starkes Immunsystem.

Robur bedeutet Stärke und Größe. So soll das Futter nicht nur Nahrung sein, sondern es soll die körpereigenen Funktionen unterstützen.

 

Bozita Robur gibt es in verschiedenen Sorten, für Welpen, Erwachsene und Senioren. Ebenso für verschiedene Aktivitätslevel, Über- oder Untergewichtig, bei Empfindlichkeiten und auch für tragende oder säugende Hündinnen.

Wir haben die Sorte Sensitive Grain Free Reindeer getestet. Diese ist für Hunde über 1 Jahr mit einem normalen Aktivitätslevel. Es enthält Rentier und ist für empfindliche Hunde geeignet.

Und was sagt Sammy zum Futter?


Sammy ist ja mega wählerisch. Ich kann sagen, dass ca. 50% des ihr angebotenen Futters erst gar nicht angerührt wird. Und da ist es egal, wie teuer und hochwertig das Futter ist. Sammy interessiert sich nur für den Geschmack.

Ein gutes Zeichen ist es, dass sie mich nach dem Schnüffeln am Paket fragend anschaut: “ Wann machst du endlich die Packung auf? “

Natürlich kann ich dem Blick nicht widerstehen. Bitte sehr:


Sie konnte es gar nicht abwarten, die erste Schüssel zu vertilgen. Es schmeckt ihr also.

 

Auch in den nächsten Tagen hat sie das Futter sofort gefressen. Auch das ist nicht selbstverständlich, es gibt auch Futter, welches sie zwei- bis dreimal frisst und dann nicht mehr anrührt.

Das Bozita Robur hat sie komplett gefressen. Die ersten zwei Tage hatte sie etwas Probleme, es kamen Blähungen auf. Aber das führe ich auf die Umstellung zurück. Der Magen hat sich wieder beruhigt und auch ihr Fell blieb schön glänzend.

Gerade das ist für mich ein sicheres Zeichen, denn ihr Fell reagiert sofort auf schlechtes Futter. Es wird dann stumpf und schuppig. Ihr Tierarzt meint immer, Frauchen reibt dich wohl mit einer Speckschwarte ein ;-) So sieht er sofort, ob der Hund gutes Futter erhält.

Das Futter kostet pro kg ab ca. 6 Euro. Das hier vorgestellte 3 kg Paket liegt bei ca. 19 Euro.

 

Unser Fazit:

Sammy schmeckt das Futter super, und sie verträgt es auch super. Wir sind also beide sehr zufrieden.
Es ist getreidefrei, darauf muss ich wegen ihrem Magen immer achten, es hat Omega Fettsäuren für gesundes Fell und kein Zuckerzusatz. Alles in allem Pfote hoch von uns.

 

pr-sample

1 Comment. Leave new

Ich habe auch schon davon gehört und ich denke ich werde es auch mal testen, denn Sammy ist ein äußerst repräsentativer Indikator ;-) und Pfoten hoch klingt gut!

Liebe Grüße
Karen

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: