Black Angus- neue Leibspeise von Sammy

Über die Facebookseite von Zooplus wurden Tester für das Hundefutter Black Angus gesucht.

Natürlich habe ich mir sofort beworben, da meine Hundedame Sammy sehr wählerisch in Bezug auf Essen ist.

Das Paket kam ganz überraschend ohne vorherige Gewinn-Mitteilung. Das sind mir die liebsten Überraschungen, wenn man ein Paket bekommt und voller Erwartung ist, was wohl tolles enthalten ist.

Bekommen haben wir einen 5 kg Sack
Black Angus mit Ente und Hering von Markus-Mühle

Preis: 22,90 € / 4,58 je kg

Sammy konnte gar nicht vom Sack lassen und musst daher erst mal probieren.

Meine absolut wählerische Hundedame hat einen eigenen Kopf, was ihr Futter betrifft.

Dabei ist es total egal, ob es Billigfutter oder total teures Spezialfutter ist, was sie nicht mag, wird nicht angerührt.

Ich habe schon einige sehr teure Probebeutel abgegeben, sogar leckeres mit Strauss oder Kaninchen, weil Sammy der Meinung war, das mag ich nicht.

Black Angus hat sie so verschlungen, dass sie beim ersten Mal einen total geblähten Bauch hatte und danach mit Magenschmerzen in der Ecke lag.
Sie hat so schnell gegessen, als würde ich ihr das Essen streitig machen.

In den nächsten Tagen hat sich das Gott sei dank gelegt, erstens war ihr wohl nicht gut nach dem schnellen Essen, zweitens hat sie gemerkt, dass Frauchen nicht auf Hering steht ;-)

Ab jetzt wurde langsamer gegessen, aber sie macht ihren Napf wirklich innerhalb von 1-2 Stunden leer.
Früher konnte das Essen auch mal 2 Tage im Napf stehen, bevor Madame sich erniedrigt hat, es doch zu essen, bevor man verhungert.

In dieser Hinsicht hat mich das Futter schon mal total überzeugt.

Die 2. Überzeugung ist, dass mein Hund keine Blähungen davon bekommen hat. Sie hat große Probleme mit der Verdauung, und ich weiß nicht genau, was es ist.
Selbst Futter für empfindliche Hunde, ohne Getreide, Gluten und was es sonst alles gibt, hat sie teilweise nicht vertragen.
Sie bekam ständig Blähungen davon. Bei Black Angus war alles ok.

Der 3. Punkt ist ihr Fell.

Sie hat schon nach wenigen Tagen mit dem Futter ein absolut toll glänzendes und weiches Fell bekommen.

Die kurzen Haare waren sonst etwas borstig, aber jetzt ist alles total weich und knuddelig.

Für mich ist das Futter absolut top, nur der Preis ist etwas happig.

Aber wenn es meinem Hund so gut bekommt, werde ich mal nach Angeboten und Rabatten schauen, damit Sammy endlich ihr optimales Futter bekommt.

Noch ein paar Fakten über Black Angus:

Das Trockenfutter ist die neueste Kreation von Markus-Mühle.
Bestes Black Angus Fleisch, bekömmliche Ente, Omega-3 reicher Hering und weitere, sorgsam ausgewählte natürliche Bestandteile wurden im schonenden Kaltpressverfahren zu einem schmackhaften Pelltet geformt.

  • Naturbelassene Zutaten für höchste Qualität
  • Kaltgepresst für hohe natürliche Werte
  • Hochausgewogene Ernährung für ihren Hund

Erhältlich für Junior, Adult und Senior Hunde, in 1,5 kg, 5 kg und 15 kg Sack.

Für Sammy, 3 Jahre alt,  habe ich die Adult Ausführung bekommen.

Zusammensetzung von Black Angus Adult:

ADULT
Black Angus Trockenfleisch 17,3 %, Brauner Vollwertreis gemahlen, Enten-Trockenfleisch gemahlen 9,7 %, Hering-Trockenfisch gemahlen 6,6 %, Hirse gemahlen, Amaranth gemahlen, Grünfrischkräuter, Leinsamen, Algenmischung, Heringsöl, Pflanzenölmischung kaltgepresst, Rübenmark, Gelatine, Trockenmoor 2 %, Yucca Schidigera getrocknet und gemahlen, Mariendiestelsamen, Fenchelsamen, Heidelbeeren getrocknet, Eigelbpulver, Kieselerde 1,5 %, Muschelfleischextrakt aus Perna Canaliculus 1,5 %, Meeresmolluskenprotein aus Perna Canaliculus 1 %, Grüne Mineralerde.

Sammy und ich bedanken uns ganz herzlich bei Zooplus und Markus Mühle für das tolle Futter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: