Alfason Repair – Hilfe bei trockener Haut

Ich habe jetzt nicht unbedingt trockene Haut, aber trotzdem gibt es die ein oder andere Stelle, die ab und zu etwas mehr Pflege braucht.

Daher durfte ich die Alfason Repair Creme testen:

Die Creme ist auch nicht als Ganzkörper Creme bei trockener Haut gedacht, dafür gibt es zahlreiche Lotionen, die besser geeignet sind.
Die Creme ist eher für diese speziellen Stellen gedacht, die trockene bis sehr trockene Haut haben.
Bei mir wären das vor allem die Fersen, die Ellenbogen und ab und zu die Stirn. Ich habe eigentlich fettige Haut im Gesicht, aber der Bereich der Stirn ist oft trocken und schuppig.
Den ersten Einsatz der Creme hatte ich, als ich von Zahnarzt zurück kam. Nachdem ein Zahn gezogen werden musste, waren die Lippen sehr trocken und etwas eingerissen. Hier half die Creme wunderbar, schon am nächsten Tag waren die Lippen wieder geschmeidig.

Sie ist von der Konsistenz her eine dicke und reichhaltige Creme. Eine dünne Schicht reicht für längere Zeit, oft reicht einmal am Tag eincremen vollkommen aus.

Die trockenen Stellen cremt man am besten Abends ein, bei Füßen kann es sinnvoll sein, Wollsocken drüber zu ziehen.

Die Creme zieht nicht gleich ein und hinterlässt erstmal einen Fettfilm., der schon einige Zeit anhält.
Ist sie aber eingezogen, hat man den ganzen Tag eine unheimlich gepflegte und geschmeidige Haut.

Woher kommt eigentlich trockene Haut?

Zum einem wird die Haut im Alter trockener, aber auch Heizungsluft und Kälte bringen den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt durcheinander.

Die Haut hat dann zwar genug Feuchtigkeit, aber leider verdunstet sie zu schnell, wenn die Hautbarriere ( oberste Hautschicht ) rauh und rissig ist.

Täglich reiben und waschen wir ein wenig der Hautbarriere ab und der Körper muss neue Fette freisetzen, was er gerade bei Dauerbeanspruchung nicht immer schafft. Dann wird die Haut trocken.

Alfason Repair hilft der Haut hierbei, anders als bei normalen Lotionen enthält es natürliche Fette, die langfristig wirken. Diese sind Ceramide, freie Fettsäuren und Cholesterol.

So wird die Feuchtigkeit wieder für mehrere Stunden bewahrt und die Stoffe können in die tieferen Schichten der Haut eindringen. Bei Bedarf werden diese dann wieder freigesetzt und wirken so langfristig.

Die Creme ist ohne Parfüm, Konservierungsstoffen und Farbstoffen. Von daher duftet sie nicht, sondern hat nur einen ganz leichten Duft nach Paraffin.


Meine Erfahrungen:

Meine behandelten Stellen sind alle schon nach wenigen Behandlungen wieder schön und normal geworden. Die Ellenbogen sind nicht mehr rauh, sondern wie die übrigen Stellen zart und geschmeidig.

Meine Fersen können sich nun wieder in Sandalen sehen lassen. Ich nehme die Creme auch bei kleinen Kratzern durch meinen Hund, damit heilen sie schneller.

Die 30 g Tube kostet ca. 8 €, 50 g ca. 10 € und die 100 g Tube ca. 18 Euro. Erhältlich nur in Apotheken.

Habt ihr auch so trockene Stellen? Probiert die Creme mal aus und lasst mich wissen, ob ihr auch so zufrieden seit.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: